Transformers Universe The World's Greatest Bi-Lingual Transformers Site
 
0
Untitled Document

 


 

            

MAGMATRON

Serie: Beast Machines
Fraktion: Maximal
Kategorie: Ultra
Jahr: 2000



Robot Modus: Magmatrons Robotermodus ist eine sehr organisch-wirkende Kombination seiner drei Dinosaurier-Komponenten. Der T-Rex formt den Unterkörper, Brustplatte und rechte Schulter, der Meeressaurier die Arme und das Armschild, der Pterandono wird zum Kopf samt sehr großer Ohren. Magmatron ist eine imposante Figur und bis auf ein paar Einschränkungen auch sehr beweglich. Seine drei Komponenten passen gut zusammen, nichts wackelt. Nur der Kopf des Meeressauriers auf der linken Schulter ist ein wenig locker. Magmatron trägt einen Raketenwerfer, der ihm jedoch nur recht schlecht in der Hand liegt. Alles in allem ein guter Robotermodus mit nur sehr kleinen Schwächen.

Biest Modus: Magmatron teilt sich in drei verschiedene Dinos. Einer ist ein dunkelblauer T-Rex, der zweite ein roter Flugsaurier / Pteranodon, der dritte ein grünlich-grauer Meeressaurier (genant Seasaur, keine Ahnung was die richtige Bezeichnung für den ist). Der T-Rex bietet hier den meisten Spielspaß, da er recht beweglich ist und einige Features bietet, so z.B. Raketen, die er aus dem Maul abfeuert. Der Pteranodon can mit den Flügeln wackeln, ist aber sonst wenig beeindruckend. Der Meeressaurier ist gewöhnungsbedürftig, sein Hals kommt mir um einiges zu lang vor. Alle drei Tiere sehen jedoch gut und realistisch aus.

Die drei Saurier können sich außerdem zu einem seltsam aussehenden "Fuzor" verbinden, einer Art Gestalt-Dino. Der T-Rex bildet den vorderen Teil samt Kopf und Vorderbeinen, der Meeressaurier den hinteren Teil samt Hinterbeinen, und der Pteranodon wird einfach oben drauf geklemmt. Dies ist der mit Abstand schlechteste Modus von Magmatron und man kann ihn getrost weglassen.

Bemerkungen: Magmatron war ursprünglich exklusiv in Japan erhältlich. Er war der Hauptbösewicht aus der Japanischen Beast Wars Neo Serie. Die amerikanische Target-Spielzeugladenkette brachte ihn dann als Exklusivedition im Rahmen der Beast Machines Subserie "Dinobots" raus. Da alle anderen Dinobots Maximals waren, wurde auch Magmatron als solcher klassifiziert. Sein Tech Spec verweist jedoch auf seine Destron-Ursprünge, da er darin als "Imperator der Vernichtung" bezeichnet wird (der traditionelle Japanische Titel der Destron-Anführer, quasi der böse Prime/Convoy). Und schließlich wurde Magmatron erst kürzlich wieder aus der Versenkung geholt, um für die IDW Beast Wars Comicserie als Bösewicht herzuhalten.

Als Spielzeug ist Magmatron schwer einzuordnen. Der Robotermodus ist sehr cool und bietet kaum Grund zur Beschwerde. Der Biestmodus mit den drei Einzeldinos ist okay, wenn auch nicht viel mehr als das, während der Kombinationsdino einfach nur lächerlich aussieht. Wenn man Magmatron im Robotermodus lässt (was man eh tun sollte, da die Verwandlung recht kompliziert ist), dann hat man eine gute Figur zum Aufstellen oder mit spielen.

Gesamtnote: 2

   

 
Tags: - Animal: Reptile/Dinosaur - Beast Machines - Hasbro - Maximal




Enthaltene Figuren: User Bewertung: Zubehör: Andere Versionen der Figur:
4 von 5 Sterne ermittelt aus 1 User Bewertung
Missile Launcher    Missiles    Sword Missile   
Red Missiles   
Beast Wars Neo Magmatron (1999) 


Published 14.02.2006
Views: 3281


 



 

blog comments powered by Disqus
0
The Transformers are copyright Hasbro Inc. & Takara-Tomy, all rights reserved. No copyright infringement is intended.



Page generated in 0.42054 seconds