Transformers Universe The World's Greatest Bi-Lingual Transformers Site
 
0
Untitled Document

 

ROBOTROBOT WITH BLASTERSROBOT KICKINGROBOT SHOOTINGROBOT POSEDROBOT BACKROBOT CLOSE-UPSQUIDSQUID SHOOTINGSQUID BACKSQUID CLOSE-UPWEAPON MODEWEAPON WIELDEDARM MODELEG MODESQUID WITH G1 TENTAKILROBOT WITH G1 TENTAKILSQUID WITH SEACONSROBOT WITH SEACONSROBOT WITH KING POSEIDONWITH G1 OPTIMUS PRIMEPACKAGEPACKAGE SIDEINNER PACKAGEPACKAGE OPENGENERATIONS SELECTS
 

            

TT-GS08 TENTAKIL

Serie: Generations Selects
Fraktion: Decepticon
Kategorie: Deluxe
Jahr: 2020



Vorwort: Er ist der Seacon mit dem furchteinflößenden Grinsen, der Seacon mit den meisten Armen, der Seacon mit der schmalsten Hüfte: Tentakil. Er ist außerdem der letzte Seacon, den ich hier auf Transformers Universe rezensiere, wenn wir also mit ihm (ihr?) fertig sind, können wir uns King Poseidon vornehmen. Hier ist also Tentakil, der Robo-Tintenfisch, das Lippenstift-Monster. Los geht’s!

Robotermodus: Anders als die anderen Seacons ist Tentakil kein Retool eines Power of the Primes Terrorcons, er ist eine neue Figur... na ja, größtenteils. Er verwendet einige Teile von Power of the Primes Moonracer wieder, so das Hüftstück, den Rücken und das Verbindungsstück für den Combiner. Bin mir nicht sicher, ob das noch als Retool gilt. Ich würde mal sagen sie sind ca. 30% die gleiche Figur, mehr nicht. Auf jeden Fall macht das Tentakil zum schlankesten Seacon und gibt ihm eine fast weibliche Silhouette. Was irgendwo passt, ist doch sein bald erscheinendes BW2 Repaint Scylla im Cartoon auch weiblich.

Tentakil ist ein recht schlanker, gut beweglicher Roboter in lachsrot, blau und hellem rosa (hauptsächlich die Anhängsel). Er hat ein goldenes Gesicht und man kann nicht so wirklich erkennen, in was er sich verwandelt. Es gibt einiges an Anhängseln, aber die behindern ihn nicht. Er kann sich frei bewegen und jede Menge Posen einnehmen. Die Ähnlichkeit mit seinem Vorgänger G1 Tentakil ist gut, hier also keinerlei Beschwerden.

In punkto Waffen hat er zwei blaue Blaster dabei, sowie ein komisches geformtes Schwert (natürlich wieder ein Teil von King Poseidons großem Dreizack-Schwert). Die Blaster sehen gut aus, das Schwert allerdings funktioniert so als Einzelteil nicht besonders gut. Unterm Strich somit für den Robotermodus: ziemlich gut, wenn auch in keiner Weise wirklich herausragend.

Alternativmodus: Tentakil verwandelt sich in einen zehnarmigen Roboter-Tintenfisch. Von diesen zehn Armen sind sechs nur Zierde, zwei sind die Roboterarme, und die letzten zwei sind kurze Stummelbeine. Die Proportionen des Biestmodus sind sogar recht realistisch, aber dann ist da dieses Gesicht, das jede Spur von Realismus nimmt und sie ausmerzt bis nichts mehr übrig ist. Es ist ein Albtraumgesicht, dessen spitzzahniges Grinsen vom Lippenstift des Schreckens umrahmt wird, und es wird deiner Seele bleibenden Schaden zufügen, wenn du es zu lange betrachtest. Davon abgesehen kann man in diesem Modus nicht viel machen. Die beiden Laser können an den Seiten des Kopfes angebracht werden und die Combiner-Faust kommt au den Rücken. Das war’s eigentlich. Am besten ihr vergesst diesen Modus, sonst verfolgt er euch in euren Träumen.

Natürlich hat Tentakil auch einen Waffenmodus, auch hier wieder eigentlich der Beinmodus mit Waffen anstatt Fuß unten dran. Kein besonders toller Waffenmodus, aber funktioniert.

Kombinationsmodus: Wie alle Deluxe-Klasse Seacons kann auch Tentakil zu einem Arm, einem Bein oder einer Waffe für King Poseidon werden (oder für jeden anderen Combiner im Combiner Wars Stil natürlich). King Poseidon sehen wir uns in Kürze näher an, da ich mit Tentakil jetzt alle individuellen Seacons durch habe.

Bemerkungen: Auch hier wieder Copy und Paste: alle Seacons außer Turtler waren leblose Drohnen, traten in großer Zahl auf und wurden von den Guten immer wieder zerstört. Tentakil war sogar der erste Seacon, der in Erscheinung trat. Zwei Tentakils griffen in der Pilotepisode von Masterforce eine japanische Stadt an. Das Interessanteste an Tentakil ist vermutlich, dass sein Beast Wars 2 Gegenstück Scylla eine Frau ist.

Der einzige Grund, warum Tentakil nicht ganz unten auf meiner Seacon Liste steht, ist die Existenz von Turtler. Was jetzt nicht heißen soll, dass Tentakil eine komplett schlechte Figur ist, das nicht. Der Robotermodus ist gut, wenn auch nicht spektakulär. Der Biestmodus... na ja, er ist zumindest außergewöhnlich, aber ein Fan bin ich nicht. Somit unterm Strich: Tentakil komplettiert das Seacon Team, aber wenn ihr zu denen gehört, die auch mit den für King Poseidon notwendigen fünf zufrieden wären (und nicht böse sind, dass dann das Schwert nicht komplett ist), dann wäre für mich Tentakil derjenige, den man weglassen kann.

Gesamtnote: 3+
 
Tags: - Animal: Aquatic - Decepticon - Generations Selects - Takara





Enthaltene Figuren: User Bewertung: Zubehör: Andere Versionen der Figur:
3 von 5 Sterne ermittelt aus 2 User Bewertung
Blasters    Sword    Combiner Fist   
Generations Selects Scylla (2020) 


Published 16.05.2020
Views: 697


 


 

blog comments powered by Disqus
0
The Transformers are copyright Hasbro Inc. & Takara-Tomy, all rights reserved. No copyright infringement is intended.



Page generated in 0.58981 seconds