Transformers Universe The World's Greatest Bi-Lingual Transformers Site
 
0
Untitled Document

 

ROBOT ROBOT POSED ROBOT SHOOTING ROBOT UNARMED ROBOT RUNNING ROBOT BACK ROBOT CLOSE-UP CAR CAR WITH SHIELD CAR FRONT CAR SIDE CAR REAR CAR COMPARISON ROBOT COMPARISON WITH G1 OPTIMUS PRIME ROBOT WITH BACKDROP PACKAGE FRONT PACKAGE BACK PACKAGE ART STUDIO SERIES
 

            

SS-10 JAZZ

Serie: Studio Series
Fraktion: Autobot
Kategorie: Deluxe
Jahr: 2018



Vorwort: Ihr kennt bestimmt dieses Klischee aus Action- und Monsterfilmen, dass der Schwarze immer als erstes draufgeht, oder? Nun, Michael Bay hat noch nie ein rassistisches Klischee in seinen Filmen ausgelassen, somit war klar, dass es Jazz sein würde, der stereotyp-schwarz-redende, von Darius McCrary gesprochene Autobot Breakdancer, der als erster Autobot in der Live-Action Reihe draufgehen durfte. Was ihn aber nicht daran gehindert hat, zahlreich in den Spielzeugregalen zu erscheinen. So auch jetzt wieder in der Studio Series. Hier ist er!

Robotermodus: Wenn ich mein Review vom originalen Movie 2007 Deluxe Jazz nochmal Revue passieren lasse, dann haben mich an dieser ansonsten guten Figur eigentlich nur die wirklich schlecht designten Arme gestört. Nun, Studio Series Jazz hat deutlich bessere Arme, diese Sorge können wir also direkt ad acta legen. Außerdem ist Studio Series Jazz eine deutlich schnittigere Figur als die 2007er Version, deutlich vorbildgetreuer, und macht einfach Spaß. Okay, sie ist auch ein gutes Stück kleiner, was aber kein Problem ist, denn er passt vom Maßstab her zu den anderen Studio Series Autobots.

Jazz ist nach wie vor eines der interessanteren Auto-Transformer Designs, seine Brust ist die umgedrehte Front des Autos (wobei die Promobilder vergessen haben den Kühlergrill zu drehen). Leider hat er einen recht großen Rucksack, quasi das gesamte Dach und das Heck des Autos, aber es faltet sich alles gut zusammen und bringt ihn nicht aus dem Gleichgewicht. Er ist sehr gut beweglich, inklusive beweglichen Knöcheln, und somit fähig zu jeder Menge dynamischer Posen.

Als Waffe trägt Jazz das Schild, welches er im Film kurz mal dabeihatte, was außerdem als Kanone fungiert. Er kann es aber nur linkshändig führen, da seine rechte Hand die Klaue ist, die er im Film benutzt hat um die Waffen der Sektor 7 Agenten zu magnetisieren. Sieht gut aus, kann aber keine Waffe halten, schade. Aber immerhin kann er sie umklappen und dann die Waffe einstöpseln. Geht also irgendwie auch rechtshändig, aber halt ohne Hand.

Unterm Strich: ein toller Movie Jazz im Robotermodus. Die einzige Version die möglicherweise noch besser war ist Human Alliance Jazz und da würde ich es mal ein Unentschieden nennen.

Alternativmodus: Jazz verwandelt sich immer noch in einen silbernen Pontiac Solstice Sportwagen, hier also alles beim alten. Das Auto ist sehr schnittig und man sieht keine Roboterteile. Natürlich kann man aufgrund der hellen Farbe sehen wo sich die einzelnen Teile zusammenfügen, aber das ist wohl kaum vermeidbar. In der Anleitung nicht erwähnt: man kann die Schild-Kanone im Fahrzeugmodus verstauen, indem man sie hinten an den Spoiler steckt. Ruiniert so ein wenig die Tarnung, aber sei’s drum. Unterm Strich also: ein sehr schöner Automodus, keine Beschwerden.

Bemerkungen: So viele Dinge waren anders in den einfacheren Tagen des ersten Transformers Live-Action Films. Alle Autobots hatten Namen und zumindest so einen Ansatz von Charakter. Alle Bösen hatten Namen und man sah sie mindestens einmal auf der Leinwand transformieren. Und wenn einer von den Guten starb, dann wurde tatsächlich getrauert (nur kurz, klar, aber ein trauriges Seufzen von Peter Cullen ist besser als tausend Trauerreden). Vielleicht sollte Jazz dankbar dafür sein, dass Megatron ihn in Stücke gerissen hat, als man sich noch der Hoffnung hingeben konnte, dass die Bay Filme die riesigen Roboter aus dem All tatsächlich als Charaktere behandeln würden.

Egal, auf jeden Fall gab es so einige Figuren von Movie Jazz in der letzten Dekade, obwohl er Typ im ersten Film starb. Und obwohl es jetzt keine Totalausfälle gab (sogar der Fast Action Battler war ziemlich okay), ist die Studio Series Version für mich die bisher beste. Ja, die Human Alliance Version hat vielleicht mehr Gimmicks und ist etwas ausgefallener, aber für mich ist das hier eine gute, solide Deluxe Figur, die den Charakter von der Leinwand perfekt einfängt und im Maßstab zu den anderen Figuren der Reihe passt (also den meisten). Wer also ein Fan der Movie Autobots ist, der sollte Jazz dabei haben.

Gesamtnote: 1-
 
Tags: - Autobot - Car - Hasbro & Takara - Studio Series




Enthaltene Figuren: User Bewertung: Zubehör: Andere Versionen der Figur:
4.5 von 5 Sterne ermittelt aus 2 User Bewertung
 Noch nicht erfasst 
 


Published 25.12.2018
Views: 87


 


 

blog comments powered by Disqus
0
The Transformers are copyright Hasbro Inc. & Takara-Tomy, all rights reserved. No copyright infringement is intended.



Page generated in 0.31669 seconds