Transformers Universe The World's Greatest Bi-Lingual Transformers Site
 
0
Untitled Document

 

ROBOT ROBOT POSED ROBOT WINGS UP ROBOT SHOULDER GUNS ROBOT ARMOR MODE ROBOT BACK ROBOT CLOSE-UP EAGLE EAGLE FRONT EAGLE BACK EAGLE CLOSE-UP JET MODE JET MODE SIDE EAGLE WITH TM AIRAZOR ROBOT WITH TM AIRAZOR WITH G1 OPTIMUS PRIME BEAST WARS
 

            

AIRAZOR FOX KIDS

Serie: Beast Wars
Fraktion: Maximal
Kategorie: Deluxe Transmetal
Jahr: 2000



Vorwort: Aus heutiger Sicht ist es kaum mehr vorstellbar, aber während der ersten 14 Jahre der Transformers Spielzeuge gab es keine einzige Figur, die weiblich sein sollte. Klar, ein paar Figuren wurden nachträglich zu weiblichen Charakteren umdisponiert, aber es dauerte bis 1998 und Transmetal Airazor, bis es erstmalig eine von Anfang an als weiblich designte Transformers Figur gab. Seitdem gab es eine ganze Menge weiblicher Transformers, aber Airazor war die erste. Diese bahnbrechende Figur wurde 2000 im Rahmen der Fox Kids Beast Wars Reihe nochmal neu aufgelegt. Und da es fast 14 Jahre her ist, dass ich die originale Transmetal Airazor rezensiert habe, können wir hier denke ich nochmal das volle Programm durchziehen.

Robotermodus: Im Vergleich mit der ersten TM Airazor ist der Farbtausch hier deutlich subtiler als bei anderen Fox Kids Repaints. Was gelb war ist jetzt orange, das Weiß wird durch ein helles graublau ersetzt und die Vogelklauen an den Armen, sowie die Füße, sind jetzt golden statt blau. Die verchromten Teile sind innen immer noch silbern, außen dafür jetzt kobaltblau. Auf den ersten Blick sieht Airazor somit gar nicht so anders aus, nur dunkler.

Ansonsten ist Airazor natürlich der gleiche Roboter wie vorher. Der Körper hat gewissen weibliche Konturen ohne es zu übertreiben und der große Rucksack aus Flügeln und den großen Jet-Triebwerken ist ebenfalls unverändert. Airazor hat die Klauenfüße ihres Biestmodus als Nahkampfwaffen an den Armen und kann die Schwimmkörper aus ihren Flügeln ausklappen und über den Schultern als Kanonen in Stellung bringen. Die Beweglichkeit ist sehr gut, allerdings bedingt der schwere Rucksack, dass man für viele Posen die Flügelspitzen als zusätzliche Stabilisatoren benutzen muss, damit die Figur nicht umkippt.

Außerdem kann sich Airazor noch panzern, indem sie die verchromten Platten um ihren Körper klappt. Das reduziert ihre Beweglichkeit zwar praktisch auf Null, aber es geht. Unterm Strich somit: ein sehr schöner Robotermodus mit ein paar Einschränkungen.

Alternativmodus: Airazor verwandelt sich in einen techno-organischen Adler mit großen Jet-Triebwerken auf dem Rücken. Der Farbtausch ist der gleiche wie im Robotermodus, zusätzlich sind hier noch die roten Farbakzente von TM Airazor gegen goldene ausgetauscht worden. Insgesamt sieht der Adler ziemlich gut aus und hat voll bewegliche Beine (die Arme des Robotermodus), ebenso können die Flügel gespreizt werden.

Für ihren Drittmodus (den alle Transmetals haben) klappt Airazor Schwimmkörper aus ihren Flügeln aus und wird somit vom Adler zu einer Art Wasserflugzeug. Keine Ahnung wozu sie diesen Modus brauchen könnte, aber es sieht gut aus. Unterm Strich somit: ein guter Biestmodus mit einem netten, wenn auch irgendwie überflüssigen Drittmodus.

Bemerkungen: Der Charakter Airazor wurde in der Beast Wars Episode „The Spark / Der Funke“ eingeführt, aber sie gehörte nicht zu den Maximals, die von der Quantenwelle in einen Transmetal verwandelt wurden. Ihre Transmetal Version erschien lediglich in dem 3H Productions Comic „Primeval Dawn“ und diese Serie wurde eingestellt, bevor wir ihr finales Schicksal erfahren konnten. Die Figur wurde allerdings für Armada wiederverwendet, hier sahen wir Airazor in den Armada Dreamwave Comics, wo sie zu einem von Unicrons Vier Reitern wurde.

Die Fox Kids Repaints der Beast Wars Figuren gehören zu den am schwierigsten zu findenden Figuren dieser Zeit, speziell wenn man in Europa wohnt. Airazor ist eines der subtileren Repaints (für ein weniger subtiles Repaint, siehe Transmetal Rhinox). Sie ist sicherlich kein Muss, besonders wenn man schon die originale TM Airazor besitzt, aber sie ist immer noch eine gute Figur. Und, wie schon erwähnt, eben die erste als weiblich designte Transformers Figur.

Gesamtnote: 2-
 
Tags: - Animal: Bird - Beast Wars - Fembots - Hasbro - Maximal - Transmetal




Enthaltene Figuren: User Bewertung: Zubehör: Andere Versionen der Figur:
4 von 5 Sterne ermittelt aus 1 User Bewertung
 -- 
Beast Wars Airazor (1998)
Beast Wars Metals Airazor (1998)
Armada Airazor (2003) 


Published 17.12.2018
Views: 130


 



 

blog comments powered by Disqus
0
The Transformers are copyright Hasbro Inc. & Takara-Tomy, all rights reserved. No copyright infringement is intended.



Page generated in 0.48373 seconds