Transformers Universe The World's Greatest Bi-Lingual Transformers Site
 
0
Untitled Document

 


 

            

MBC002 MILITARY TITANS

Serie: Microblaze Creations
Fraktion: Decepticon
Kategorie: Voyager
Jahr: 2014



Review von Laserwave13:

Vorwort: Hier haben wir keinen offiziellen Transformer, sondern eine Kombination aus einer eigenständigen Figur und einem Upgrade. Das erste und bisher einzige Produkt aus dem Hause Microblaze. Angedacht für niemanden geringes als Fall of Cybertron Bruticus. Das Upgrade ist für die diversen Mitglieder des Teams, während die eigenständige Figur deren Anführer Onslaught gleich ganz ersetzt. Aus rechtlichen Gründen darf er allerdings nicht so heißen und hat im Grunde auch keinen Namen, nur das Set selbst nennt sich Military Titans. Wir wissen alle wie dringend nötig die Figur von FOC Bruticus das brauchen kann, von daher sind Namen egal, was drin ist und dabei raus kommt ist es, das zählt.

Verpackung: Ein relativ simpler dünner Karton, einfach gehalten und innen ein Blister mit der Figur und den vielen Upgrade Teilen. Ausgelegt ist das Ganze auf die reguläre Hasbro Version, welche nicht den Farben im Spiel entsprach, sondern eher bunt daher kam. Oft auch liebevoll Fruchticus genannt. Ein Aufkleber auf der Box selbst besagt etwas von exklusiven Bonus Teilen, welche nur der ersten Auflage beiliegen. Allerdings ist mir nicht bekannt, dass es jemals eine andere oder zweite Auflage gab, welche diese Teile nicht enthält.

Hierbei handelt es sich um Teile, welche das Upgrade von Swindle und Brawl an die SDCC oder Platinum Version in den Farben Spiels anpasst. Weiter gibt es noch ein sogenanntes Berserker Gesicht. Bruticus ohne Mundschutz. Sieht ziemlich dämlich aus, also schnell vergessen. Somit hat man drei mögliche Bruticus zur Auswahl, für die Takara Version (welche Metallic Farben hat) passt es somit eher nicht und ob jemals eine G2 Version kommt ist ebenfalls fraglich. Persönlich hab ich mich für den Fruchticus entschieden, da auch der neue Onslaught eben diesen Farben entspricht.

Upgrades: Um hier nicht jede einzelne Figur durchgehen zu müssen fassen wir das kurz zusammen. Vortex und Blast-Off bekommen je eine sehr große neue Waffe, welche eine Art Skelett für den Arm Modus bilden, auf den die Figuren kommen. Blast-Off bekommt noch zwei Hälften ähnlich wie Triebwerke, zusammengesetzt bilden sie den Flammenwerfer von Bruticus. Nicht viel aber immerhin.

Brawl und Swindle bekommen da deutlich mehr und auch etwas, das ihren jeweiligen Roboter Modus deutlich verbessert, obwohl die Teile die Füße von Bruticus sind. Swindle bekommt einen neuen Brustbereich samt neuem Kopf. Der bisherige Brustbereich verbleibt auf dem Rücken was ihn nicht mehr so dürr und von innen hohle wirken lässt. Sehr schön gemacht. Brawl kassiert hier noch richtig ab, er bekommt neue Hände, eine Hüftplatte und richtige Füße mit Versen und Kugelgelenk. Damit wirkt er nicht nur wuchtiger sondern kann auch richtig stehen und diverse Posen nicht nur erreichen, sondern auch halten. Der Rest ist ein großer Rucksack mit vielen, vielen Raketenwerfern. Somit ist Brawl wohl der am stärksten bewaffnete Transformer aller Zeiten. Die neuen Füße tragen dieses zusätzliche Gewicht problemlos, seine Knie und Hüftgelenke allerdings nicht so wirklich. Aber da kann das Upgrade ja nichts dafür und es ist mehr als genial, dass alle Teile nicht nur im kombinierten Modus sondern auch am einzelnen Roboter oder Fahrzeug ihren Platz haben. Immerhin, all die Teile von Brawl können während der Transformation in jeden anderen Modus an der Figur bleiben und müssen nicht abgenommen werden. Super gelöst. Der originale Onslaught bekommt hier nichts außer eben den Tritt aus dem Team, denn dafür ist der Neue da.

Fahrzeugmodus: Hier sei erwähnt, dass ich mir den originalen Fruchticus erst zugelegt habe, nachdem ich das Microblaze Set bereits hatte. Vorher sah ich irgendwie keinen Grund dafür, zumal mich die G2 Version nicht überzeugen konnte da weiter zu investieren. Von daher leider kein Bild im direkten Vergleich zwischen Fahrzeug des Originals und der Microblaze Version. Aber ich denke alle wissen, dass der Fahrzeugmodus des Originals ohnehin kaum der Rede wert war. Hier sieht es allerdings anders aus. Hier haben wir einen puren Block auf Rädern. Nicht direkt ein Panzer, aber irgendwie etwas das aussieht, als wäre es nicht aufzuhalten. Abgesehen von den Farben sicher nicht ganz korrekt zur Vorlage aus dem Spiel, aber nah genug dran und deutlich näher und besser als das Original. Er sieht sogar relativ ganzheitlich aus und die Details sind ausreichend. Lediglich die grüne Kanone oben drauf wirkt etwas billig. Vielleicht weil sie einfach nur Grün ist ohne weitere Details. Gemessen an dem, wofür die Figur eigentlich gedacht ist und daher leisten muss, ein völlig ausreichender und absolut solider Fahrzeugmodus. Groß, brachial und alles hält gut zusammen. Mehr muss da nicht sein und somit gibt es hier keinerlei Beschwerden.

Robotermodus: Bis hier hin ist die Transformation noch relativ, einfach obwohl es schon so einige Schritte sind. Und daher überzeugt das Ergebnis auf ganzer Linie. Definitiv Voyager und selbst da nicht der kleinste. Er überragt seine Team Mitglieder mit Leichtigkeit und im Vergleich mit dem Onslaught Original wirkt er fast dreimal so breit und massig. Auch hier nicht ganz der Vorlage entsprechend, aber noch näher dran als das Fahrzeug. Er mag nicht ganz so massiv wirken wie im Spiel, aber dafür ist er massiv beweglich. Er hat alle Gelenke außer drehbaren Händen, was aber die drehbaren Ober- und Unterarme kompensieren, und keine drehbare Hüfte. Das wäre hier aber von der Konstruktion her wohl auch etwas zu viel verlangt und er kommt gut ohne klar. Die offenen Hände sowie auch der Kopf und das Gesicht sind sehr schön skulptiert und er wirkt etwas detailreicher als das Fahrzeug.

Der Kunststoff selbst fühlt sich nicht so hochwertig an wie man es z.B. von MakeToys kennt, aber keinesfalls billig sondern sehr solide. Auch konnte ich an meinem Exemplar keine groben Mängel feststellen. Ein paar Teile greifen nicht ganz perfekt ineinander, aber bedenkt man die extrem vielen Gelenke welche hier ineinander greifen um all die Beweglichkeit und Formen möglich zu machen, geht das völlig in Ordnung, da es ansonsten keine echten Schwächen gibt. Die Gelenke auf die es besonders ankommt, gerade Schultern und Arme welche die Hüfte und die Beine von Bruticus ergeben, nutzen extrem feste Zahnradgelenke. Somit auch ohne Bruticus und alleine bis hierher definitiv eine Bereicherung für das FOC Regal. Durchaus auch für sich alleine eine tolle Figur.

Bruticus: Auch wenn der neue Onslaught für sich selbst schon eine tolle Figur ist, kaufen wird man ihn sich dann wohl doch zwecks Bruticus. Während Swindle und Brawl nebst den Anbauten weitestgehend unverändert bleiben, muss man Vortex in der Hälfte zerteilen und den armen Blast-Off in so ziemlich alle Einzelteile zerlegen, welche dann separat am Arm angebracht werden. Klingt schrecklich, doch ist sehr einfach zu machen und die Hasbro Figuren halten das ohne Probleme aus.

Die Verwandlung von Onslaught in den Torso Modus ist zwar nicht schwer an sich, aber aufwendig und komplex, macht also Spaß. Hat man nach einer Weile dann alles zusammen gebaut staunt man nicht schlecht! Aus dem klapprigen Gestell wurde eine große imposante und kräftig wirkende Erscheinung, die den Namen Bruticus jetzt wirklich verdient! Er sieht proportional wirklich absolut Klasse aus, wuchtig und einfach brutal. Bruticus eben. Auch sein Stand und seine Beweglichkeit haben sich enorm verbessert. Hier muss man auch sagen, dass alles stabil zusammenhält. Der Kopf ist ein Abbild des Originals, da gibt es auch keine Beschwerden, und was mir persönlich extrem gut gefällt: die Hände. Er hat tolle Hände bekommen. Jeder Finger ist einzeln an zwei Punkten beweglich, sowie einem Kugelgelenk für den Daumen. Die Finger sind schmal und sehr schön zu positionieren, zumal das Handgelenk selbst nicht nur drehbar, sondern auch neigbar ist. Genial gemacht und einfach mal nicht die üblichen Wurstfinger, wie sie die meisten Combiner dann doch haben.

Die Farben wirken schön und man bekommt etwas zu sehen was die beiden anderen Modi verstecken, schöne metallic Farben im Bauchbereich. Alles in allem denke ich ist die Fruchticus Farbwahl hier gut getroffen, für die SDCC oder Platinum wäre wohl ein Onslaught in den Farben des Spiels besser. Unterm Strich: das ist Bruticus, so wie er sein soll. Groß, massig, aber dennoch beweglich und einfach böse!

Fazit: Für Fall of Cybertron, Bruticus und Combiner Fans absolut Pflicht. Nicht ganz so perfekt wie Figuren von anderen Firmen, aber gemessen daran was die Figur kann und man noch viele Upgrade Teile dabei hat muss man sagen: hier bekommt man wirklich was für sein Geld. Und das abgesehen von wirklich minimalen Kleinigkeiten absolut Fehlerfrei. Man bedenke, wäre das Set von FansProject oder MakeToys wäre es vielleicht perfekt, aber sicher auch deutlich teurer. Mal sehen ob Microblaze in Zukunft noch weitere Figuren oder Upgrades für uns bereit hält, denn gerade für ein erstes Produkt ist es durchaus überzeugend. Sollte die Figur jemals in den Farben des Spiels nochmal erscheinen, würde ich mir es glatt überlegen ihn mir nochmal zu holen. So braucht Bruticus sich jetzt nicht mehr hinter Combinern wie Feral Rex oder Intimidator verstecken. Definitiv empfohlen.

Note: 1-




 
Tags: - Decepticon - Microblaze Creations - Military Vehicle - Science Fiction Vehicle - Third Party




Enthaltene Figuren: User Bewertung: Zubehör: Andere Versionen der Figur:
Noch unbewertet
 Noch nicht erfasst 
 


Published 22.04.2015
Views: 742


 



 

blog comments powered by Disqus
0
The Transformers are copyright Hasbro Inc. & Takara-Tomy, all rights reserved. No copyright infringement is intended.



Page generated in 0.40267 seconds