Transformers Universe The World's Greatest Bi-Lingual Transformers Site
 
0
Untitled Document

 


 

            

G-01 KENZAN

Serie: Transformers Go!
Fraktion: Autobot
Kategorie: Voyager
Jahr: 2013



Robotermodus: Kenzan ist ein Auto-Former, bei dem sich die Autohülle größtenteils in den Beinen zusammenfaltet. Der Oberkörper besteht aus dem Dach des Autos, während das Heck zu Rucksack und Armen wird. Besagter Rucksack enthält die Elektronik der Figur. Habe ich persönlich nicht ausprobiert, da ich kein Fan von Light- und Soundeffekten bin, aber scheinbar gibt’s verschiedene Sounds für Kenzan als Roboter und als Auto, sowie verschiedene Sätze der japanischen Sprecher aus der Serie, abhängig davon in welcher Combiner-Variante Kenzan kombiniert ist (oder besser gesagt, welcher Helm gerade eingestöpselt ist). Für mich wie gesagt weniger interessant, aber ich wollte es erwähnen.

Zum eigentlichen Roboter: Kenzan ist gut beweglich, in etwa Voyager-groß und schafft es beinahe aber doch nicht ganz zu verbergen, dass er keinen Bauch und keine Hüfte hat. Seine Beine beginnen direkt unter der Brust und so ein einsames Panel in der Mitte versucht so zu tun, als wäre es ein Unterkörper. Aus ein paar Blickwinkeln funktioniert das und insgesamt ist es bei weitem nicht so schlimm wie bei Jinbu. Wohl einfach der Preis dafür ein Multifunktionsbestandteil eines Combiners zu sein.

Kenzan trägt zwei Katana Schwerter als Waffen bei sich. Denn er ist Samurai. Falls die Schwerter nicht genug sind, um euch das zu vermitteln, hat er außerdem noch einen metallischen Chonmage Haarknoten am Kopf, die angesagte Trendfrisur für mittelalterliche Samurai Krieger. Weniger Samurai-haft ist die große Kanone, die man ihm in die Hand drücken kann, eigentlich sein Combiner-Helm, der zu einem so ganz entfernt waffen-artig aussehenden Klumpen zusammengefaltet wird. Neben der Hand kann man ihm das Ding auch an den Rucksack anstecken, entweder mit den Läufen nach oben oder als Schulterkanonen nach vorne, sieht aber so oder so nicht wirklich gut aus. Lasst das Ding am besten beiseite, bis es an die Kombination geht.

Was gibt’s noch zu sagen? Kenzan ist ein solider Roboter, aber mal davon abgesehen das er einer der wenigen Transformer mit Roboterhaar ist, gibt es an ihm als Einzelfigur jetzt nichts, was ihn sonderlich abhebt.

Alternativmodus: Kenzan verwandelt sich in einen japanischen Polizeiwagen. Der größte Teil des Chassis kommt aus Kenzans Beinen und formt eine recht schnittige Außenhülle für das Auto. Die Detaillierung am Auto ist gut, wenn auch nicht überragend, u.a. mit detaillierten Felgen, skulptierten Scheinwerfern und natürlich einer Blaulichtleiste oben drauf. Das Heck des Autos besteht aus Kenzans Batteriefach und den Armen und wirkt ganz schön kurz. Irgendwie kriegt man das Gefühl, hier fehlt was (z.B. eine Heckstoßstange). Kenzans Schwerter können unter dem Auto verstaut werden, wo die Griffe dann als Auspuffrohre herhalten. Und wenn man wirklich will kann man seine seltsame Helm-Waffe noch oben drauf montieren, wobei ich mir nicht vorstellen kann, warum man das wollen sollte. Insgesamt also ein gut aussehender Auto-Modus. Bedenkt man das Combiner-Gimmick und das große Stück Elektronik in der Figur, hat man das ganz gut gelöst.

Combiner: Die drei Mitglieder des Samurai Swordbot Teams können sich in drei verschiedenen Kombinationen zu einem größeren Roboter verbinden, wobei jede Kombination den Namen des Roboters trägt, der oben ist, ergänzt um den Präfix ‚Go‘. In diesem Fall ist Kenzan oben, somit haben wir hier GoKenzan. Kenzan ist Oberkörper und Arme, Jinbu wird zum unteren Torso und Rucksack, während Ganoh Hüfte und Beine beisteuert.

Man erkennt leicht dass das hier die primäre Konfiguration des Samurai Swordbot Combiners ist. GoKenzan ist der größte und am ganzheitlichsten wirkende unter den drei Varianten, hat das größte Helm-Schulterteil-Ding und die größten Hörner am Helm. Ganoh funktioniert als Hüfte und Beine sehr gut, Jinbu gibt eine wackere Vorstelllung als etwas übergroßer Untertorso und Kenzan macht seine Sache als Oberkörper sehr gut. Persönlich ist es für mich ein Kopf an Kopf Rennen zwischen GoKenzan und GoGanoh (sorry, GoJinbu, du bist nur Dritter).

GoKenzan hat die interessantesten Hände der drei Combiner-Varianten und kann die Waffen der drei Einzelbots problemlos halten, kombiniert oder einzeln, wie gewünscht. Der einzige kleine Nachteil sind die Schultergelenke, die ein wenig zu schwach sind um den Arm zu halten, wenn man GoKenzan die große Waffe in die Hand gibt, die aus den beiden ungenutzten Helm-Dingern von Jinbu und Ganoh besteht. Aber eigentlich lässt man dieses unförmige Ding am besten eh weg. Unterm Strich somit: wegen dem Combiner holt man sich die drei Swordbots und GoKenzan teilt sich mit GoGanoh den ersten Platz für die beste Combiner-Variante.

Randnotiz: Nicht in der Anleitung erleutet, aber durchaus möglich: man nehme nur zwei der Samurai Swordbots und kombiniere sie ihm Energon Powerlinx Stil. Für GoKenzan bedeutet das, er kriegt Jinbu als Unterkörper und Ganoh hat Pause. Jetzt nicht unbedingt besser als der Drei-Bot GoKenzan, aber ich würde mal sagen genauso gut. Die Proportionen sind etwas realistischer (wenn auch die Arme so etwas lang wirken) und die Kombi sieht insgesamt gut aus. Mein zweitliebster unter den Zwei-Bot Varianten für dieses Team (GoJinbu liegt in der Zwei-Bot Combiner Kategorie vorne).


Bemerkungen: Transformers Go! ist die japanische Version der Transformers Prime: Beast Hunters Reihe, enthält jedoch so einige Figuren, die es nur in Japan gab, sowie eine eigene Cartoon Serie, die nichts mit der Prime TV Serie zu tun hat. Persönlich habe ich nur die erste Folge jener Serie gesehen und dort kamen die Samurai Swordbots vor. Sie wurden von einem kleinen Jungen zum Leben erweckt und durften sich gleich mit Abominus rumschlagen, der sich dankenswerterweise immer wieder neu zusammensetzte, damit die Swordsbots auch standesgemäß all ihre Kombinationsmöglichkeiten und Special Moves ausprobieren konnten.

Kenzan ist der Anführer der Swordbots, wie man einfach erkennen kann. Er hat den größten Combiner-Helm, er hat diesen Haarknoten, er hat die Elektronik und die Combiner-Variante mit ihm oben ist die ganzheitlichste und schnittigste. Außerdem ist er der Samurai-igste der drei, also ist er natürlich der Anführer. Vermutlich so ein junger Hitzkopf, den alle anderen unerklärlicherweise für den logischen Nachfolger von Optimus Prime halten (nur so eine Vermutung). Als Spielzeug ist Kenzan für mich in der Mitte der drei Swordbots, besser als Jinbu, nicht so gut wie Ganoh. Aber auch hier, entweder kauft man alle drei oder man lässt es. Unterm Strich somit kann man sagen dass bei allem, was die Figur beinhaltet (Gimmicks, Elektronik, etc.) sie gut gelungen ist. Und auch hier: nur jenen empfohlen die auf die japanische Ästhetik oder das Combiner Gimmick stehen.

Gesamtnote: 2-


Update 31.10.2017: Auf der CONS bekam ich ein kleines Geschenk von Scourge, einen goldenen Kabuto Helm für GoKenzan. Hier ein kurzer Blick darauf:








 
Tags: - Autobot - Car - Takara - Transformers Go!





Enthaltene Figuren: User Bewertung: Zubehör: Andere Versionen der Figur:
Noch unbewertet
 -- 
 
3 von 5 Sterne ermittelt aus 1 User Bewertung
Samurai Cross Swords    Kabuto Helmet Gun   
Transformers Go! Kenzan Kuromusha (2013) 


Published 17.06.2014
Views: 1209


 


 

blog comments powered by Disqus
0
The Transformers are copyright Hasbro Inc. & Takara-Tomy, all rights reserved. No copyright infringement is intended.



Page generated in 0.59054 seconds