Transformers Universe The World's Greatest Bi-Lingual Transformers Site
 
0
Untitled Document

 


 

            

APEX & GEMINUS

Serie: Mech Ideas
Fraktion: Autobot
Kategorie: Deluxe
Jahr: 2013


Wie auch sein Bruder liebt Geminus eine gute Schlägerei, ob mit Freund oder Feind. Seine Scherze und sein sarkastisches Wesen lassen es so aussehen, als würde er sich nicht anstrengen oder den Kampf nicht ernst nehmen – was viele Feinde ärgert – aber eigentlich ist das nur eine Show, die er seines Bruders wegen abzieht. Es soll so aussehen als fiele ihm alles leicht. Er verbringt jede freie Minute (die er nicht mit Apex verbringt) damit, zu trainieren und sich zu verbessern, da er panische Angst hat einen Fehler zu machen. Er hofft nur dass, wenn er eines Tages mal Mist baut, nur er selbst den Preis dafür bezahlt und nicht sein Bruder oder ein Teamkamerad.

Seine ermüdende Fassade wird 173,5 Vorns am Tag, 6,98 Orns die Woche aufrechterhalten. Das einzige, was ihn davor bewahrt einfach zusammenzubrechen, sind die regelmäßigen Ferien auf dem versteckten Planeten Parapax, einem nicht auf den Karten verzeichenden Planeten, der nur von Femme-Bots bewohnt wird und dessen Existenz von der Demoliton Crue geheim gehalten wird. Denn schließlich müssen auch die miesesten Jobs irgendwelche Vorteile haben, nicht wahr?


Apex ist der Ernste der Gruppe und viele andere Mitglieder der Demolition Crue betrachten ihn als den älteren Bruder der zwei. Bei Wörtern wie ernsthaft denken viele sofort an andere Schlagwörter wie kompetent, sachkundig, athletisch und bestimmend. Die Wahrheit ist, dass Geminus in fast allem besser ist als Apex, aber was Apex wirklich nervt ist, dass er tief in seinem Inneren weiß dass Geminus sich dabei nicht mal wirklich anstrengt. Apex hat sein Leben lang versucht sich zu verbessern, teilweise für die Sache der Steelians, aber hauptsächlich um seinen Bruder zu übertrumpfen. Das schlimmste ist aber, dass selbst wenn er ab und an mal tatsächlich besser ist als sein Bruder, dann ist Geminus so nett und ermutigend, dass es Apex nur noch mehr nervt.

Er liebt den Kampf, mit Fäusten wie mit Waffen, und hat kein Problem damit als erster aufs Schlachtfeld zu gehen oder sich für eine gefährliche Mission zu melden - das haben er und sein Bruder gemeinsam, wohl auch wegen ihrem geteilten Spark. Er verbreitet gerne, dass sein Spitzname ,,die Katze" ist, aber irgendwie ist ihm nicht klar, dass der Spitzname ironisch gemeint ist. Denn er schafft es eigentlich nie auf den Füßen zu landen.



Vorwort: Wie immer das Rechtliche vorweg. Diese beiden Figuren hier stammen vom Drittanbieter Mech Ideas, nicht von Hasbro oder Takara-Tomy, und somit keine offiziellen Transformers Figuren. Sie sind natürlich eine Hommage an die G1 Figuren Topspin und Twin Twist, dürfen aber aus rechtlichen Gründen nicht so heißen.

Robotermodus: Eine interessante Frage zum Auftakt: sind diese beiden Figuren jetzt Repaints / Retools voneinander? Nun ja... so ein bisschen. Das Grunddesign der beiden Roboter ist identisch, genauso die Art der Verwandlung, sie haben jedoch so einige Unterschiede in einzelnen Elementen und wenn ich mal schätzen müsste, wie viele Teile aus der gleichen Gussform kommen und wie viele nicht, dann würde ich mal sagen: 60-40. Der Torso, die Oberschenkel und Arme sind bis auf die Farbe identisch, aber die Unterschenkel, Schultern und Kopf sind unterschiedlich. Ähnlich wie bei den Originalfiguren eigentlich, die auch mehr oder minder gleich waren, aber doch einige unterschiedliche Teile hatten.

Beide Figuren haben die volle Beweglichkeit, die man von einer aktuellen Deluxe Figur erwarten kann (Bonuspunkte für die doppelten Ellbogengelenke) und alles hält sehr gut zusammen. Die Figuren sind stabil und man braucht keine Angst zu haben, dass sie bei einem einfachen Umfallen gleich in Einzelteile zerspringen (solche Drittanbieter Figuren kenne ich auch). Die Liebe zum Detail ist hier sehr ausgeprägt, speziell wenn man bedenkt dass die beiden doch recht simple Farbanstriche bekommen haben. Die Köpfe schließlich sind denen aus der IDW Comicreihe „Last Stand of the Wreckers“ nachempfunden und geben ihnen eine Menge Charakter, wie ich finde. Geminus / Twin Twist hat außerdem noch einen Zweitkopf dabei, modelliert nach seinem Aussehen kurz vor seinem Tod, nachdem er von einem Decepticon gefoltert wurde.

Dann wären da noch die Waffen. Apex und Geminus haben je zwei Pistolen dabei, sowie einen großen Kriegshammer. Die Hämmer sind identisch bei beiden Figuren und man kann, so man will, den Stiel des einen Hammers abmachen, um den anderen zu verlängern. Die Figuren können ihre jeweiligen Hämmer auch beidhändig schwingen, was einige sehr coole Posen zulässt. Die Pistolen können auf dem Rückenverstaut werden, wenn man sie nicht braucht, und auch der Hammer kann dort ein Plätzchen finden, man schiebe den Stiel einfach zwischen die beiden Gondeln, die jeder der Roboter auf dem Rücken trägt.

Unterm Strich somit: zwei sehr cool aussehende und einwandfrei verarbeitete Roboter. Keine Beschwerden.

Alternativmodus: Die Transformation ist nicht ganz so einfach wie es bei den G1 Jumpstarters der Fall war (die klappte man einfach um und fertig), ist aber auch nicht wirklich kompliziert. Apex / Topspin wird zu einem Science Fiction Weltraumjäger (mit fragwürdiger Aerodynamik, aber dafür fliegt er ja im Weltraum) während Geminus / Twin Twist zu einem Panzer mit zwei Bohrern vorne dran wird. Hier ist die Ähnlichkeit der beiden Figuren noch ausgeprägter, denn die beiden Fahrzeuge sind praktisch identisch. Apex hat lediglich Flügel(chen) an den Seiten, Geminus hat Panzerketten unten, und die nach vorne stehenden Aufsätze der beiden sind unterschiedlich.

Beide Fahrzeuge können ihr Waffenarsenal ganz oder teilweise oben drauf montieren. Der Stiel des Hammers wird zum Geschützrohr und die Pistolen kommen neben dran. Der Hammer kann alternativ auch unten drunter verstaut werden. Und... ja, mehr fällt mir eigentlich kaum noch ein. Zwei solide Fahrzeugmodi, gute Ähnlichkeit mit denen der G1 Jumpstarter, aber jetzt auch nicht sonderlich aufregend. Der Fokus der Figuren liegt klar auf dem Robotermodus.

Bemerkungen: Ich wollte hier eigentlich was über die lange Geschichte der Jumpstarters erzählen und dass Topspin und Twin Twist in fast jeder Inkarnation der Wreckers quer durch alle Comic Serien dabei waren, aber dann las ich den letzten Abschnitt vom Profiltext von Geminus, welcher das Geheimnis des Erfolges der Wreckers / Demolition Crue offenbart. Nach jeder Mission besuchen sie einen geheimen Planeten volller Femme-Bots um zu... relaxen. Und wenn ich relaxen sage meine ich... ihr wisst was ich meine, richtig? Die Wreckers haben ihren eigenen geheimen Lustplaneten, wo sie jederzeit hingehen können um zu... relaxen. Nur falls ihr euch schon immer gewundert habt, warum man sich freiwillig einer Eliteeinheit mit solchen Verlustziffern wie den Wreckers anschließen würde anschließen wollen. Ein privater Lustplanet voller Femme-Bots.

Was die Figuren angeht, sie sind tolle, solide Deluxe Figuren. Es gibt nichts Negatives über sie zu sagen. Die Charaktere, die sie darstellen, gehören sicherlich nicht zu den profiliertesten Transformers aller Zeiten, somit sind sie vielleicht nicht jedermanns Sache. Aber die Liebe zum Detail, die tolle Qualität und der (für eine Third Party Figur) gute Preis machen in Summe ein wirklich schönes Paket. Sicherlich kein Muss für jeden, aber eine klare Empfehlung für alle Wreckers Fans.

Gesamtnote: 2+

    

 
Tags: - Airplane/Spacecraft - Autobot - Mech Ideas - Science Fiction Vehicle - Third Party




Enthaltene Figuren: User Bewertung: Zubehör: Andere Versionen der Figur:
4 von 5 Sterne ermittelt aus 2 User Bewertung
Guns    Hammer   
Mech Ideas Geminus (2013) 
4 von 5 Sterne ermittelt aus 2 User Bewertung
Hammer    Guns   
Mech Ideas Apex (2013) 


Published 22.07.2013
Views: 1219


 



 

blog comments powered by Disqus
0
The Transformers are copyright Hasbro Inc. & Takara-Tomy, all rights reserved. No copyright infringement is intended.



Page generated in 0.36144 seconds