Transformers Universe The World's Greatest Bi-Lingual Transformers Site
 
0
Untitled Document

 


 

            

002 BULKHEAD

Serie: Prime First Edition
Fraktion: Autobot
Kategorie: Voyager
Jahr: 2012



Robotermodus: Erstmal muss man erwähnen, dass Prime Bulkhead ein Problem von seinem Vorgänger Animated Voyager Bulkhead geerbt hat, nämlich das ser für einen Roboter der Voyager Klasse eigentlich nicht groß (oder vielmehr hoch) genug ist. Im Vergleich mit seinen Deluxe-Klasse Kameraden wirkt er zwar bei weitem nicht so winzig wie es bei Animated der Fall war, aber trotzdem hätte ihm eine Ultra- oder Leader-Klasse besser gestanden, wie ich finde.

Das ist aber auch schon das einzig wirklich negative, was ich über Bulkhead sagen kann. Denn hier haben wir einen massigen, extrem stark aussehenden Roboter, der sein TV Gegenstück beinahe perfekt abbildet. Der Zusammenbau der Brust ist nicht hundertprozentig vorbildakkurat, aber trotz des Puzzle-Looks passt alles sehr gut zusammen und hält auch, keine Probleme. Das gleiche gilt für den Rest von Bulkheads Körper, es gibt keine lose rumwackelnden Teile oder so was. Der einzige kleine Nachteil sind für mich die Reifen hinten am Rücken, die für meinen Geschmack etwas sehr weit raus stehen, ansonsten keine Beschwerden. Bitte aber beachten: frisch aus der Packung ist Bulkhead stark fehltransformiert (sonst hätte er nicht reingepasst). Brust und Rücken müssen erstmal richtig in Form gebracht werden, bevor man ihn hinstellen kann.

Die Beweglichkeit ist auch ziemlich gut gelungen. Aufgrund seiner Proportionen, besonders wegen der kurzen Stummelbeinchen, wird Bulkhead zwar nie ein Bewegungskünstler sein, aber er hat alle Gelenke, die er so braucht, speziell in den Armen. Das einzige was fehlt sind drehbare Handgelenke, aber das ist nur eine Kleinigkeit. Der Kopf ist theoretisch voll beweglich, aber das Kinn bleibt dann doch an den herausstehenden Details im Nackenbereich hängen, so dass er effektiv nur bedingt zur Seite schauen kann. Was mir ein wenig Sorgen bereitet sind die Arme, die so nahe am Körper liegen dass sie bei Vor- und Rückwärtsbewegungen an den Seiten des Torsos entlang schleifen. Bisher keine Kratzer, aber darauf sollte man ein Auge haben.

Dann noch zu den Waffen: Bulkhead hat seine Energon Keule dabei, ähnlich der Abrissbirne aus Animated-Tagen, die er rechts wie links aufstecken kann. Man klappe einfach die ausgewählte Hand ein und es kommt ein passendes Loch zum Vorschein. Alternativ kann man jenes Loch auch als Mündung von Bulkheads Feuerwaffe interpretieren. Sieht zwar nicht wirklich so aus wie die Waffe, zu der er in der Serie seinen Arm transformiert, aber ist besser als nichts. Die Keule sieht ziemlich gelungen aus und dank seiner guten Armbeweglichkeit kann Bulkhead sie nach Belieben schwingen. Alternativ kann er sie übrigens auch in der Hand halten, was aber nicht vorbildgetreu ist, deshalb auch kein Foto dazu.

Unterm Strich: keine Beschwerden über den Robotermodus außer dass er noch größer hätte sein können. Dies hier ist übrigens die japanische Version, deren Grün im Vergleich mit dem US Release deutlich dunkler ist. Ansonsten aber keine echten Unterschiede.

Fahrzeugmodus: Es ist faszinierend zu sehen wie der doch recht massive Bulkhead sich zu einem doch sehr kompakten, fast winzig wirkenden Geländewagen zusammenfaltet. Versteht mich nicht falsch, das Auto ist immer noch ein gutes Stück größer als die Fahrzeugmodi von Bulkheads Deluxe-Klasse Kameraden, aber im direkten Vergleich mit seinem Robotermodus wirkt es geradezu mini. Die Transformation selbst ist recht einfach und ohne größere Hürden. Das Auto sieht realistisch aus, wenn es meines Wissens nach auch keinem real existierenden Modell nachempfunden ist. Es hängt vielleicht etwas viel Unterbau an dem Auto dran, der recht nah am Boden ist, aber nichts davon ist als Teil eines Roboters erkennbar.

Kleine Randnotiz: die Löcher, wo Bulkhead im Robotermodus seine Keule montieren kann und die als seine Energiewaffen herhalten können, erfüllen hier noch mal eine weitere Funktion, nämlich aus Auspuffrohre. Die Keule hingegen kann hinten auf dem Auto befestigt werden, wobei sie dort recht deplaziert wirkt. Aber immerhin, man kann sie mit verstauen, sie fliegt nicht irgendwo lose rum. Viel mehr gibt’s hier dann auch nicht mehr zu schreiben. Ein Auto, schön detailliert, ohne überflüssige Gimmicks. Keinerlei ernsthafte Beschwerden.

Bemerkungen: Als es darum ging den Part des „Großen“ in der 5er-Band für die Prime TV Serie zu füllen, wurde ursprünglich Ironhide ausgewählt (vermutlich Movie-inspiriert). Als die Designer aber mit seinem Look fertig waren, fiel ihnen auf, dass sie im Prinzip Animated Bulkhead neu erfunden hatten. Somit ging Ironhide dann über den Jordan und Bulkhead war im Team. Bulkhead hat in eigentlich jeder Prime Episode bisher mitgespielt und macht seinen Job als liebenswertes Kraftpaket gut, auch wenn er weder so technisch brillant noch so komisch unbeholfen ist wie in Animated. Seine Interaktion mit Arcee und auch den anderen Charakteren gefällt mir jedoch sehr gut und ich liebe den Großen hier genauso wie in Animated.

Einen First Edition Voyager Bulkhead zu bekommen war nicht wirklich leicht. Nachdem er eigentlich breit gestreut auf den Markt kommen sollte, wurde Bulky in den USA größtenteils gecancelt und fand auch sonst nirgendwo großartig Verbreitung. Die japanische Version, die mir hier vorliegt, war für die meisten Europäer deutlich einfacher zu kriegen als alles, was in den USA (nicht) rausgekommen ist. Es wird natürlich noch einen weiteren Voyager (bzw. Powerizer) Bulkhead in der Prime Hauptreihe „Robots in Disguise“ geben. Mit dem Vorbehalt, dass ich von jenem bisher nur Bilder kenne, würde ich aber trotzdem allen Interessenten eher zu dem First Edition Bulky raten, trotz des höheren Preises. Er ist cool, er ist sehr vorbildgetreu, er ist einfach 100% Bulkhead. Was gibt’s da zu meckern außer dass er gerne noch größer hätte sein können?

Gesamtnote: 1-




Update 13.03.2012: Mir wurde angetragen dass ich die Brust-Transformation von Bulkhead nicht ganz zuende gebracht habe. Man kann die Scheinwerfer aus dem Automodus noch hochschieben, so dass sie hinter den Seitenfenstern vorgucken. So sieht das ganze dann aus. Und außerdem hat Bulky auf unserem Wohnzimmertisch noch einen neuen Freund gefunden:

        


 
Tags: Autobot - Bulkhead (Aligned) - Car - First Edition - Prime - Takara




Enthaltene Figuren: User Bewertung: Zubehör: Andere Versionen der Figur:
5 von 5 Sterne ermittelt aus 4 User Bewertung
 Noch nicht erfasst 
Prime First Edition Bulkhead (2011)
Generations GDO Brawn (2012)
Cloud Brawn (2014) 


Published 26.02.2012
Views: 2362


 



 

blog comments powered by Disqus
0
The Transformers are copyright Hasbro Inc. & Takara-Tomy, all rights reserved. No copyright infringement is intended.



Page generated in 0.42998 seconds