Transformers Universe The World's Greatest Bi-Lingual Transformers Site
 
0
Untitled Document

 


 

            

CV-14 POWERGLIDE

Serie: Dark of the Moon Cyberverse
Fraktion: Autobot
Kategorie: Commander
Jahr: 2011


Menschliche Piloten legen tausende von Meilen zurück, um die Flugmanöver Powerglides zu studieren. Seine Fähigkeiten in der Luftakrobatik beeindrucken jeden, der ihn sieht - Freund und Feind gleichermaßen. Sein Können ist das Einzige, was ihn am Leben erhält, denn seine dünne Panzerung würde ihn sonst zur leichten Beute für seine Decepticon Gegner machen.


Meine Rezension:

Robotermodus: Powerglide ist eine klare Hommage an G1 Powerglide und der Robotermodus gibt das gut wieder. Er hat die rot-graue Farbkombi, die aus dem Heck des Flugzeugs geformten Beine und den charakteristischen Eimerkopf. Das einzige, was vom Design her neu ist, ist dass die Tragflächen des Flugzeugs bei DOTM Powerglide an den Unterarmen anliegen anstatt an den Schultern. Trotzdem, man erkennt ganz klar, das hier ist Powerglide.

Powerglide ist so beweglich wie man es von einer modernen Scout-Klasse Figur erwarten kann (ja, ich weiß, eigentlich ja Cyberverse Commander inzwischen), deshalb an dieser Stelle keine Beschwerden. Zusätzliche Beweglichkeit gibt's bei den Flügeln an den Armen, denn dieses sind auch beweglich, so dass Powerglide sie als Schild bzw. Klingen einsetzen kann. Detaillierung und Farbarrangement sind ziemlich gut, speziell für eine Reihe in der normalerweise alle Details von massenhaft grauem Plastik aufgefressen werden. Dafür also schon mal Daumen hoch.

Er hat zwei Waffen dabei, die im Flugzeugmodus unter seinen Tragflächen hängen. Die Waffen können sich zu einer großen Waffe kombinieren und mit anderen Cyberverse Figuren getauscht werden. Unterm Strich also: eine schön aussehende Scout-Klasse Figur und eine gute Hommage an G1 Powerglide.

Alternativmodus: Wie es Tradition ist verwandelt sich Powerglide auch hier in einen A-10 Thunderbolt Angriffsjäger. Das Flugzeug ist ein wenig größer als der Jetmodus von G1 Powerglide und deutlich kleiner als der von Universe Powerglide, aber man erkennt problemlos, dass es der gleiche Typ ist. Powerglides diverse Waffen hängen hier unter den Tragflächen und können auch abgenommen werden, womit man dann ein (fast) unbewaffnetes Flugzeut hat. Die Detaillierung ist für ein relativ kleines Flugzeut ziemlich gut, bis hin zu skulptierten Nieten an den Turbinen. Der Jet hat außerdem ein funktionierendes Fahrgestell, was immer ein Plus ist. Viel mehr kann ich hier nicht schreiben. Ein exzellent aussehender Jetmodus, so realistisch wie er in dieser Größenklasse sein kann. Schön gemacht.

Bemerkungen: Bisher hatten alle Movie Spielzeugreihen eine ganze Reihe von Figuren dabei, die nicht in den eigentlichen Filmen vorkamen. Einige davon waren Hommagen an Charaktere aus Vorgängerserien, vor allem G1. Auch bei der DOTM Reihe gibt es solche. Wir hatten ja schon Guzzle und hier nun auch die erst dritte Version von Powerglide (die diversen Versionen der Universe Figur nicht mitgerechnet). Bedenkt man dass Hasbro bei der Universe Reihe keine Probleme damit hatte, Powerglides Farben zu verändern, bin ich positiv überrascht, dass er in DOTM wieder in seinem klassischen Rot erscheint anstatt in - ihr wisst schon - unbemaltem grauen Plastik. Sehr zuvorkommend.

Aber irgendwie fehlt der Figur aus meiner Sicht ein wenig die Daseinsberechtigung. Powerglide kam weder im Film noch in den zugehörigen Comics vor und er ist vom Design her einfach zu sehr Movie-Stil, als dass er zu den Classics Figuren passen würde. Wer also nicht wie ich ihn alleine schon deshalb haben will, weil er halt Powerglide ist, für den dürfte er kaum aus der Masse herausstechen (außer farblich natürlich, denn er ist nicht grau). Unterm Strich also: eine gute Figur, aber ohne den Charakter-Bonus auch nicht mehr als das.

Gesamtnote: 2-




Und als zweite Meinung die Rezension von Optimus19:

Robotermodus: Powerglides Robotermodus sieht auf dem ersten Blick nach nichts Besonderem aus. Sobald man diese Figur erstmal in der Hand hat merkt man erst richtig, wie viel Spaß sie doch im Endeffekt macht. Fangen wir mal von unten an.

Die Füße sind lang und dünn, bieten aber guten Halt. Die Detaillierung ist an den Beinen für die Größenklasse auch nicht besonders. Die Beine sind mit zwei Kugelgelenken versehen, aber auch nicht besonders. Die Arme sind ebenfalls beweglich. Außerdem kann er die Flügel drehen, also entweder als Schild oder Nahkampfwaffe.

Der Kopf oben über dem Torso ist leider nicht beweglich, aber er sieht gut aus und hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem von Irohide. Aber ein paar Mängel hat er doch: die Schultern sitzen nicht so super, aber kein großes Ding, macht beim Posieren keine Schwierigkeiten und man merkt es auch nur, wenn man die Arme runter zieht. Kein großes Problem also.

Alternativmodus: Powerglide transformiert sich zu einem roten Flugzeug. Zwei Turbinen über den Flügeln; sieht gut aus, ist auch gut. Unter dem Cockpit ist ein kleines MG angebracht. Dann sind noch zwei Autobot Symbole auf den Flügeln.

Gimmicks: Powerglide kommt mit zwei Waffen. Ein mal vier Raketen und dann noch zwei Raketen und eine Laserkanone. Diese beiden Waffen kann man kombinieren oder etwas flach machen und dann unter den Flügeln im Alternativmodus anbringen.

Fazit: Am Anfang habe ich ja geschrieben, dass Powerglide nichts Besonderes sei. Aber doch ist er eine wirklich tolle Figur mit guten Waffen. Klare Kaufempfehlung.

Note: 1


 
Tags: Airplane/Spacecraft - Autobot - Cyberverse - Dark of the Moon - Hasbro & Takara




Enthaltene Figuren: User Bewertung: Zubehör: Andere Versionen der Figur:
3.4 von 5 Sterne ermittelt aus 5 User Bewertung
 Noch nicht erfasst 
 


Published 25.11.2011
Views: 1423


 



 

blog comments powered by Disqus
0
The Transformers are copyright Hasbro Inc. & Takara-Tomy, all rights reserved. No copyright infringement is intended.



Page generated in 0.46890 seconds