Transformers Universe The World's Greatest Bi-Lingual Transformers Site
 
0
Untitled Document

 


 

            

HARDHEAD

mit Duros

Serie: Generation 1
Fraktion: Autobot
Kategorie: Headmaster
Jahr: 1987


Entweder auf MEINE Art - oder auf KEINE Art!
Der einzige Weg ihn dazu zu kriegen, einen Rat anzunehmen, ist ihn dazu zu bringen, selbst auf die Idee zu kommen. Stur und redet nicht viel. Binär-verbunden mit Duros, einem Nebulon der den Kampf ebenso liebt wie er. Als Panzer fährt er mit max. 250 km/h, Reichweite 725 km. Hat eine 120mm lasergesteuerte Kanone, die Brand-, Schall- und Explosivgranaten abfeuert. Im Robotermodus hat er zwei Zerschmetterungsblaster, die diamantharte Splitter abfeuern.



Vorwort: Vielen Dank an TF-Fan BlackZarak, der mir seinen Hardhead für diese Rezension geliehen hat.

Robotermodus: Im Robotermodus ist Hardhead definitiv einer der größeren Roboter seiner Zeit. Nach heutigem Standard wäre er denke ich Voyager-Klasse und er ist beinahe so groß (wenn auch weniger breit) wie Universe Hardhead aus der Ultra-Klasse. Er überragt fast alle anderen Headmaster Figuren von 1987. Diese Größe hat aber ihren Preis, denn wenn man Hardhead von der Seite ansieht, dann kommt man nicht umhin zu bemerken, dass sein Torso im Prinzip nur aus einer Brustplatte und einem großen Rucksack (dem Cockpit des Fahrzeugmodus) besteht mit nichts als Leere dazwischen. Nicht falsch verstehen, er sieht gut aus, aber nur von vorne.

In punkto Beweglichkeit ist Hardhead ein Kind seiner Zeit, was bedeutet er ist kaum mehr als eine Statue. Er kann die Arme an den Schultern bewegen, das war’s. Okay, nicht ganz. Hardhead hat noch diese große graue Schulterkanone, die er ein wenig nach oben ausrichten kann. Außerdem trägt er zwei Handwaffen, an der Bewaffnung ist also nichts auszusetzen.

Als Headmaster kann Hardhead seinen Kopf abnehmen, der zu einer separaten Figur wird, nämlich Duros (siehe unten). Wenn der Kopf eingestöpselt ist, kann man Hardheads Tech Spec Werte auf der Anzeige unter seiner Brustplatte sehen... theoretisch zumindest. Bei diesem speziellen Hardhead hier ist der Tech Spec Anzeiger leider kaputt, deshalb wissen wir nicht, wie schlau, schnell und stark Hardhead ist. Aus seinem Profiltext allerdings kann man ableiten, dass der Schwerpunkt wohl auf der Stärke liegen dürfte. Unterm Strich also ein schön anzusehender Robotermodus (von vorne zumindest), gut bewaffnet, aber für alles andere braucht man halt dieses altmodische Ding namens Vorstellungskraft (schlagt es nach, Kinder von Heute!)

Alternativmodus: Hardhead verwandelt sich in eine futuristisch aussehenden Panzer. Die große graue Schulterkanone liegt neben dem Cockpit, welches man öffnen kann um Duros reinzusetzen. Die zwei Handwaffen können auf respektive auf der anderen Seite des Cockpits angebracht werden. Der Panzer ist schön detailliert und anders als einige der anderen Science-Fiction-lastigen Fahrzeugmodi der Post-1985 G1 Transformer wirkt er auch noch ziemlich realistisch. Insgesamt also ein schöner Fahrzeugmodus, für mich der vielleicht beste der 1987 Headmaster Figuren.

Partner / Zubehör: Hardheads Headmaster Partner Duros ist quasi identisch zu den anderen Headmaster / Nebulon Figuren von 1987, somit also recht beweglich und ordentlich detailliert für einen so kleinen Kerl. Klar, außer in einen Kopf zu transformieren kann er nicht viel, aber in punkto Detaillierung und Beweglichkeit stellt er manche Legends Figur der Gegenwart in den Schatten.

Randnotiz: Duros kann durch das Hothead Upgrade von Headrobots ersetzt werden (siehe das Bild oben). Die Ähnlichkeit ist recht gut, wer also einen kopflosen Hardhead auf eBay findet, der kann ihn problemlos durch einen Shopping Trip bei Headrobots komplettieren.

Bemerkungen: Hardhead gehörte zu der großen Masse an Figuren die am Ende der originalen Cartoon Serie neu vorgestellt wurden und gehörte zu den allerersten Headmasters. Wie die meisten war er kaum mehr als ein neues Gesicht in der Menge. In der japanischen Headmaster Serie bekam er etwas mehr Rampenlicht ab, aber auch dort zählte er in keinster Weise zu den Hauptcharakteren. Am meisten Aufmerksamkeit wurde ihm bisher in den IDW Comics zuteil, wo er ein eigenes Spotlight hatte und in der Chaos Storyline mitspielte.

Als Spielzeug lässt mich Hardhead mit gemischten Gefühlen zurück. Er hat den vielleicht besten Fahrzeugmodus aller G1 Headmaster meiner Meinung nach, aber sein Robotermodus sieht zwar cool aus, ist aber kaum mehr als eine Pretender Hülle. Wo ich ihn jetzt dank BlackZarak mal in Händen halten konnte, bin ich überein gekommen jetzt nicht viel Geld für ihn hinzulegen. Gibt’s ihn mal als Schnäppchen, dann hole ich ihn mir um meine G1 Headmasters zu vervollständigen, aber ein Vermögen werde ich nicht für ihn ausgeben. Eine Empfehlung für Headmaster Fans und G1 Enthusiasten, die kein Problem mit ausgehöhlten Robotermodi haben.

Gesamtnote: 3+

  

 
Tags: - Autobot - Generation 1 - Hasbro - Headmaster - Military Vehicle




Enthaltene Figuren: User Bewertung: Zubehör: Andere Versionen der Figur:
3 von 5 Sterne ermittelt aus 1 User Bewertung
 -- 
 
3 von 5 Sterne ermittelt aus 1 User Bewertung
 Noch nicht erfasst 
G1 Japan Headmasters Hardhead (1987) 


Published 26.10.2011
Views: 1460


 



 

blog comments powered by Disqus
0
The Transformers are copyright Hasbro Inc. & Takara-Tomy, all rights reserved. No copyright infringement is intended.



Page generated in 0.43772 seconds