Transformers Universe The World's Greatest Bi-Lingual Transformers Site
 
0
Untitled Document

 


 

            

BOMBSHOCK

Serie: Power Core Combiners
Fraktion: Decepticon
Kategorie: Ultra
Jahr: 2010



Robotermodus: Bombshock ist im Robotermodus eine anständige Figur. Die beiden Geschütze auf dem Rücken sind eine klare Hommage an G1 Onslaught (genau wie sein Alternativmodus, dazu aber später mehr). Glücklicherweise kann er diese aber im Gegensatz zu seinem Vorgänger auch nach vorne ausrichten, was ihn noch bedrohlicher wirken lässt. Die Farben sind stimmig und angemessen für einen Decepticon mit militärischem Alternativmodus. Die Detaillierung ist ebenfalls im Rahmen dessen, was eine heutige Figur der Scout Klasse zu bieten haben sollte.

Er erinnert mich irgendwie sehr stark an ROTF Bludgeon, betrachtet man seinen „Lendenschurz“ und seinen Samurai-Rüstung ähnlichen Körper. Der Kopf ist insgesamt sehr schön gelungen und seine „Staubschutzbrille“ über den eigentlichen Augen ist genau nach meinem Geschmack. Einziger Kritikpunkt bilden hier die Power-Konnektoren an seinem Unterarmem, die immer sichtbar sind und leider nicht weggeklappt werden können.

Fahrzeugmodus: Dieser ist meines Wissens keinem realen Vorbild nachempfunden, tauscht man jedoch das Doppelgeschütz mit einem Raketenwerfer aus, so erinnert er sehr stark einen russischen Scud Werfer. Leider ist dieser Modus der schwächste seiner Modi und überzeugt mich ganz und gar nicht. So wurde sehr spärlich mit Farbdetails umgegangen und auch hier stören die auffällig blauen Konnektoren auf seiner Hinterseite. Wie schon angesprochen ist der Fahrzeugmodus ebenfalls dem von G1 Onslaugt nachempfunden, mit einigen Änderungen. So geht die lange Ladefläche verloren, da das Hauptgeschütz hinten platziert wurde. Zudem sind zwei 4fach Raketenwerfer neben der Primärwaffe angebracht. Insgesamt nicht allzu überzeugend.

Drohnen: Die sogenannten Combaticon-Drohnen haben bis auf eine Ausnahme nichts mit ihren G1 Vorbildern zu tun. Die Ausnahme bildet hier ein kleiner beiger Jeep, der ganz klar Swindle darstellen soll. Jedoch wurde sein Geschütz gegen einen Doppelraketenwerfer ausgetauscht. Zum Mold an sich kann ich nur eins sagen: Kennt ihr diese Kiddie Ride Automaten, bei denen man eine Münze einwirft und das Kind dann ein paar Minuten durchgeschüttelt wird? Genau das ist hier der Fall. Das ganze Design wirkt viel zu stark gequetscht und sieht insgesamt sehr kindlich und unrealistisch aus. Die schwächste aller Drohnen was das Design angeht.

Dann haben wir ein Fahrzeug, das ganz offensichtlich doch einem realen Vorbild nachempfunden wurde. Das etwas dunkel-beige Halbkettenfahrzeug ist hier eindeutig das SD.KFZ 251 der deutschen Wehrmacht aus dem zweiten Weltkrieg. Natürlich etwas abgewandelt mit den beiden „Stock Pipes“ an der Front und dem Fantasiegeschütz auf dem Dach. Insgesamt eine zufriedenstellende Drohne.

Der nächste im Bunde ist ein Raketenartillerie Panzer in einer schicken Grün/Schwarz Farbkombi mit überdimensional großen, silberfarbenen Raketen. Tja, mehr gibt’s dazu leider nicht zu sagen, denn fragt man mich was es kann, dann muss ich leider sagen: Nichts. Weder lässt sich der Raketenturm drehen noch hat dieses Gefährt irgend ein anderes kleines Gimmick. Es ist einfach ein Klumpen Plastik.

Zuletzt haben wir hier noch einen Flakpanzer in Silbergrau/Schwarz. Mit dem Halbkettenfahrzeug zusammen vielleicht die beste Drohne im Set. Hier ist zumindest das Geschütz 360° drehbar, wenn auch nicht nach oben ausrichtbar (was für einen Flakpanzer denkbar unvorteilhaft ist.). Ansonsten, genau wie bei den anderen Drohnen, gehen weitere Gimmicks auf Kosten der „Transformation“ drauf.

Combiner-Modus: YES!! YES!! YES!! Doppeldaumen nach oben und 1+ mit Sternchen! Hier wurde aus allen Figuren das Maximum rausgeholt und das Gesamtbild sieht fantastisch aus. Die einzelnen Drohnen wurden sinnvoll auf die absolut richtigen Gliedmaßen verteilt und lassen diesen Combiner einfach nur brutal aussehen. Der Raketenwerfer der Artilleriedrohne und der dicke Panzerrumpf lassen seine Schultern extrem bullig aussehen. Die Raketen der Drohne sind durch das mangelnde „Drehfeature“ natürlich sehr albern und im Gefecht wohl ebenso nutzlos. Das Flakgeschütz auf der linken Schulter ist natürlich frei ausrichtbar. Abgesehen von der Breite der Schultern ist Bombshock jedoch ein sehr schlanker Con. Die Figur ist äußerst beweglich und für die Vitrine gut posierbar. Sein Kopf sieht genial aus und passt sehr gut zum Rest.

Fazit: Alles in Allem ist die Figur wohl die beste der bisher erschienenen PCC Sets, daher eine ganz klare Kaufempfehlung von mir.

Gesamtnote: 2


 
Tags: - Decepticon - Hasbro - Military Vehicle - Power Core Combiners




Enthaltene Figuren: User Bewertung: Zubehör: Andere Versionen der Figur:
3 von 5 Sterne ermittelt aus 3 User Bewertung
 Noch nicht erfasst 
Power Core Combiners Steelshot (2010)
United Combatmaster (2012) 


Published 23.05.2011
Views: 1722


 



 

blog comments powered by Disqus
0
The Transformers are copyright Hasbro Inc. & Takara-Tomy, all rights reserved. No copyright infringement is intended.



Page generated in 0.36060 seconds