Transformers Universe The World's Greatest Bi-Lingual Transformers Site
 
0
Untitled Document

 


 

            

PROTECTOR & SIDEARM

Serie: Fans Project
Fraktion: Autobot
Kategorie: Upgrade Set
Jahr: 2011



Vorwort: Um den rechtlichen Teil mal gleich wieder vorweg zu nehmen: Dieses Produkt ist Zubehör für Classics Rodimus, wurde aber nicht von Hasbro bzw. Takara-Tomy hergestellt und somit nicht offiziell Teil der Transformers. Es wurde von Fansproject hergestellt, einem Drittanbieter, und heißt offiziell Protector, da die Namen Rodimus bzw. Rodimus Prime rechtlich geschützt sind. Ihr werdet mir aber hoffentlich verzeihen, wenn ich in diesem Review die entstehende Figur trotzdem mit diesen Namen betiteln werde.

Fahrzeugmodus: Im Fahrzeugmodus ist die Protector Rüstung ein großer Anhänger, ähnlich dem des City Commanders. Natürlich sind die Farben dunkelrot mit orangen und gelben Flammen, um zu Classics Rodimus zu passen. Der Anhänger kann sich mit dem Fahrzeugmodus von Rodimus verbinden, womit eine sehr große Ähnlichkeit mit dem Fahrzeugmodus von G1 Rodimus Prime entsteht. Rodimus‘ Waffe kann unter dem Anhänger befestigt werden, um den gleichen „Flammender-Auspuff“ Effekt zu erzielen, wie bei Rodimus‘ normalem Fahrzeugmodus.

Den Anhänger und das Auto zu verbinden ist ein sehr einfacher Prozess. Man klappe die Seiten des Anhängers auf, fahre das Auto rückwärts hinein, und klappe den Anhänger wieder zu, fertig. Kein Problem. Über den entstehenden Fahrzeugmodus lässt sich nichts schlechtes sagen. Er wirkt solide und kaum so, als hätte man hier zwei separate Fahrzeugteile. Hier also keinerlei Beschwerden.

Oh, und falls sich einer wundert: Der große Spoiler von Classics Rodimus wird unter zusätzlichen Spoiler-Teilen verdeckt. Von diesen gibt es zwei Sets. Einmal eines in dem gleichen orange wie beim Spoiler der Classics Rodimus Figur, sowie ein zweites Set, dass der Sidearm Figur beiliegt (siehe unten) und im verchromten Gold von Henkei Rodimus gehalten ist. Welche davon ihr verwendet ist natürlich euch selbst überlassen, aber das Gold sieht auch bei Classics Rodimus gut aus.

Robotermodus: Ich denke mal jeder, der den 1986er Transformers Kinofilm gesehen hat, erinnert sich an die Szene, in der Hot Rod die Matrix zurückholte und in Rodimus Prime verwandelt wurde, richtig? In der Animation ist er einfach größer geworden, mehr war da nicht dabei, und hatte hinterher einen anderen Fahrzeugmodus. Hier ist also die Herausforderung, Classics Rodimus größer zu machen, ohne seinen Look wesentlich zu verändern.

Um das zu erreichen enthält der Protector Anhänger mehrere Rüstungsteile, darunter eine neue Brustplatte, einen Helm/Kopf, zwei komplett neue Arme, zwei große Spoiler-Teile, sowie zwei große Stiefel. Sie anzubringen ist nicht weiter schwer. Man muss nur Rodimus‘ Füße einklappen und seine Arme so nach hinten klappen, dass die Schulterspitzen nach vorne zeigen. Ist auf jeden Fall einfacher als die Rüstungsteile des City Commanders zu befestigen. Der fertige Roboter behält den klassischen Rodimus / Hot Rod Look bei, ist aber ein Stück größer, wirkt muskulöser und ist auch schwerer bewaffnet, dank einem zusätzlichen Lauf, der auf Rodimus‘ bestehende Waffe einfach vorne drauf gesteckt wird. Und jetzt hat er die perfekte Größe, um gegen Superlink Galvatron General zu kämpfen.

Was kann ich sonst noch über diesen Roboter sagen? Er behält die volle Beweglichkeit der zugrundeliegenden Figur, die Arme sind hier sogar noch beweglicher. Er steht stabil dank seiner großen Stiefel. Er kann immer noch seine Waffe auf dem Rücken verstauen, wenn er die Hände frei haben will. Der einzige kleine Nachteil hier ist, dass sein Gewehr etwas zu lang ist, als dass er es mit gebeugtem Ellbogen halten kann. Zum korrekten Feuern muss er den Arm also gerade halten. Ist aber wirklich nur eine Kleinigkeit, die keinen Punktabzug verdient.

Unterm Strich heißt das: Dies hier ist der beste Rodimus Prime Robotermodus bisher, er sticht die Titanium Version in punkto Größe und Detaillierung locker aus. Nichts, worüber es sich zu meckern lohnt.

Zubehör / Partner: Die Rüstungsteile für Rodimus sind nur ein kleiner Teil des großen Protector Anhängers, der Rest wird zu derselben Art von doppelläufiger Artilleriestellung, die Rodimus Prime schon in G1 Tagen in seinem Anhänger dabei hatte (und im gesamten Cartoon nicht ein einziges Mal benutzt hat). Die Verwandlung vom Anhänger zur Waffenstellung ist ein wenig komplizierter als damals (wo man den Anhänger einfach aufklappte und fertig war), aber nicht um viel. Die resultierende Waffe sieht etwas anders aus, aber man erkennt immer noch, dass es die selbe sein soll.

Die zwei Waffenläufe sind individuell ausrichtbar und zwischen ihnen gibt es eine Öffnung, wo der zusätzliche Gewehrlauf für Rodimus‘ Waffe angebracht werden kann, um die Feuerkraft noch zu erhöhen. Hinten gibt es zwei ausklappbare Griffe, mit denen Rodimus die Waffe führen kann. Und oben hinter den Läufen gibt es zum einen ein hochklappbares Zielvisier, zum anderen einen kleinen Sitz, wo die Sidearm Figur (siehe unten) Platz nehmen kann, um als Kanonier zu dienen. Auch wenn ich normal kein großer Fan solcher Waffen-Anhänger-Stationen bin, ist sie hier doch ziemlich gut gemacht.

Außerdem enthält der Trailer ein sechsrädriges Scoutfahrzeug, sehr ähnlich dem Roller von G1 Optimus Prime. Das kleine Fahrzeug kann sowohl im Anhänger- als auch im Artilleriemodus problemlos unten dran bleiben, ohne gesehen zu werden. Wer es also nicht mag, kann es getrost versteckt lassen. Das Fahrzeug sieht schick aus und man kann entweder Rodimus‘ Waffe oder Sidearm im Waffenmodus oben drauf montieren, um ihm Feuerkraft zu geben. Außerdem kann Rodimus‘ Waffe auch unten dran befestigt werden, womit wir wieder das „flammender Auspuff“ Gimmick hätten. Ein nettes, wenn auch unspektakuläres Extra.

Zuletzt dann noch etwas, was nicht zu dem eigentlichen Protector-Set dazu gehört, sondern extra erhältlich ist: Sidearm, eine kleine Targetmaster Figur, die starke Ähnlichkeit mit Firebolt hat, dem ursprünglichen Targetmaster Partner von G1 Hot Rod aus dem Jahr 1987. Sidearms Robotermodus ist für eine Figur seiner Größe ganz ordentlich beweglich, vergleichbar mit Universe Nightstick. Sidearm verwandelt sich in eine doppelläufige Kanone, die von Rodimus bzw. Rodimus Prime genutzt werden kann. Außerdem kann sie auf Rodimus‘ Scoutfahrzeug oder am Spoiler von Rodimus‘ Automodus montiert werden und Sidearm kann im Robotermodus als Kanonier für Rodimus‘ Artilleriestellung dienen. Schließlich kann man Sidearms Waffenmodus noch mit den beiden Spoiler-Teilen, die einmal im Protector Set (in Classics orange) bzw. bei Sidearm selbst (in Henkei Gold) dabei sind, zu einer Art Armbrust umbauen. Insgesamt also kein unbedingt notwendiges, aber ein nettes, gut durchdachtes Extra.

Bemerkungen: Es gibt nicht viele Transformers Fans, die die dritte Staffel des G1 Cartoons mögen, ganz zu schweigen von dem Autobot Anführer jener Zeit, Rodimus Prime. Ich selbst war allerdings immer schon ein Fan der dritten Staffel und von Rodimus, obwohl ich so sauer wie jeder andere darüber war, wie herzlos man so viele geliebte G1 Charaktere abgemurkst hat, um dahin zu kommen. Trotzdem, ich bin ein Rodimus Fan und scheinbar sind es auch die Leute von Fansproject, schließlich haben sie uns inzwischen schon drei der wichtigsten Autobots der dritten Staffel von G1 gegeben. Bis jetzt war mein Lieblings-Rodimus die Titanium Version, aber Fansproject hat es erneut geschafft.

Ein kurzer Blick auf das beiliegende Comic: Neben der Transformations-Anleitung enthält es eine Story, in welcher der Protector (Rodimus Prime) seine Truppen in den Kampf führt, dabei aber innerlich lamentiert, dass er niemals so gut sein wird wie der vorherige Anführer (Optimus Prime). Dieser erscheint ihm als Geist, herausgetreten aus dem Artefakt (der Matrix), und sagt ihm, dass er alle Qualitäten eines guten Anführers schon besaß, bevor er das Artefakt an sich nahm. Mit erneuerter Entschlossenheit führt der Protector seine Truppen zum Sieg.

Zwei wichtige Dinge, die es zu wissen gilt: Erstens, die Protector Rüstung passt farblich sowohl zu Henkei als auch Classics Rodimus, aber nicht zu dem kürzlich erhältlichen Reveal the Shield Rodimus. Und zweitens ist entgegen vieler Gerüchte der Prozess den Anhänger zu verwandeln und die Rüstung an Rodimus anzubringen nicht wirklich schwierig und aus meiner Sicht ein gutes Stück einfacher als beim City Commander. Oh, und natürlich ist da noch drittens: Jeder der auch nur im Entferntesten ein Rodimus-Fan ist, braucht dieses Upgrade. Und Sidearm am besten gleich dazu, denn er rundet das Set schön ab.

Gesamtnote: 1


 
Tags: - Autobot - Car - Fans Project - Hot Rod / Rodimus (G1) - Targetmaster - Third Party - Truck





Enthaltene Figuren: User Bewertung: Zubehör: Andere Versionen der Figur:
4.5 von 5 Sterne ermittelt aus 2 User Bewertung
 Noch nicht erfasst 
Fans Project Protector Crystal Version (2011) 
4 von 5 Sterne ermittelt aus 1 User Bewertung
 -- 
Fans Project Blesser (2011) 


Published 29.01.2011
Views: 3325


 


 

blog comments powered by Disqus
0
The Transformers are copyright Hasbro Inc. & Takara-Tomy, all rights reserved. No copyright infringement is intended.



Page generated in 0.26742 seconds