Transformers Universe The World's Greatest Bi-Lingual Transformers Site
 
0
Untitled Document

 


 

            

DEVASTATOR

Kombination der Constructicons
(Hightower, Long Haul, Mixmaster, Overload, Rampage, Scavenger, Scrapper)

Serie: Revenge of the Fallen
Fraktion: Decepticon
Kategorie: Combiner
Jahr: 2009



Vorwort: Erstmal vielen Dank an meinen Freund LimeWire, der mir seinen Legends Devastator für dieses Review zur Verfügung gestellt hat. Zweitens ein kleiner Hinweis, dass ich für dieses Review hier mein normales Format etwas geändert habe. Normalerweise betrachte ich ja erst alle Robotermodi, dann alle Fahrzeugmodi und dann den Kombinationsmodus. Hier floß das Schreiben aber besser, als ich mir erstmal jede Einzelfigur mit Roboter- und Fahrzeugmodus zusammen angesehen habe, anstatt das zu trennen. Den Kombinationsmodus gibt's aber weiterhin extra. Wie gesagt, nur ein Hinweis damit es hier nicht zu Verwirrung kommt.

Einzelne Roboter: Die Legends-Klasse Constructicons sind ein Team mit sieben(!) Mitgliedern. Der Einfachheit halber gehen wir alphabetisch vor. Somit ist Hightower, der gelbe Kran, als erstes dran. Das hier ist die einzige Hightower Figur mit Robotermodus (so man es denn so nennen kann). Hightower war im Film nie als Roboter zu sehen und die einzige andere Spielzeugversion von ihm ist ein nicht-transformierendes Fahrzeug. Hightowers Robotermodus hat wenig mit einer humanoiden Form gemein. Er hat zwei große Beine, die an den Seiten rausstehen, der eigentliche Kran-Arm wird zu einer Art Schwanz hinten raus (inklusive einer Greifklaue) und vorne hat er zwei winzig kleine Arme, direkt unter seinem Kopf, der durch eine Art Käfig geschützt ist. Beweglichkeit ist so ziemlich Null, aber mir gefällt der ungewöhnliche Look. Der Kran wirkt recht realistisch und ist so detailliert, wie man es in dieser Größenklasse erwarten kann. Nicht mein Lieblings-Constructicon, aber nett. Hightower wird zum linken Arm von Devastator.

Als nächstes kommt Long Haul, der grüne Lastwagen, bei dem wir dann auch eine 'richtige' Figur als Vergleich haben. Natürlich gibt es ein paar Unterschiede, aber insgesamt ähnelt Long Haul doch stark sowohl seiner Voyager-Version als auch dem Bot, den wir auf der Leinwand sahen. Seine Beweglichkeit ist nicht toll, aber vorhanden, und der Grad der Detaillierung ist für eine Legends Figur ziemlich gut. Der Fahrzeugmodus ist nicht ganz so detailliert wie der Robotermodus, aber er ist trotzdem klar als Lastwagen erkennbar. Long Haul macht also einen soliden Job in beiden Modi, keine Beschwerden. Er wird zum rechten Bein von Devastator.

Nun schauen wir uns Mixmaster an, den Zementmischer, der mich irgendwie sehr stark an Beast Wars Transmutate erinnert. Die Ähnlichkeit mit seiner Voyager Version oder dem Charakter von der Leinwand ist zwar da, aber nicht sonderlich toll. Mixmaster ist mit seinen langen Armen zwar einigermaßen beweglich, auch in den Beinen, aber sein Farbanstrich macht ihn als Roboter extrem langweilig (er ist komplett unbemaltes graues Plastik) und im Fahrzeugmodus ist es kaum besser (da ist noch ein wenig silber mit drin). Sein Fahrzeugmodus wirkt relativ realistisch und ist ordentlich detailliert, aber sein Robotermodus ist eine Enttäuschung. Mixmaster wird zu Devastators Kopf.

Als vierstes kommt Overload, der bei Supreme-Klasse Devastator durch Abwesenheit glänzt, was dies hier zu seiner einzigen Spielzeug-Inkarnation macht. Overload wird zu einem langen Lastwagen, quasi ein verlängerter Long Haul (was für ein Wortspiel!). Sein Fahrzeugmodus ist okay, wenn auch unspektakulär. Im Robotermodus allerdings ist er mein absoluter Favorit unter den Legends Constructicons, zumindest was die Form angeht. Er hat keine Ähnlichkeit mit seinem Fahrzeugmodus und wirkt sehr stark und mächtig. Wenn sie ihm doch nur noch den einen oder anderen Farbsprizter gegeben hätten, um seine Details ein wenig hervorzuheben. Leider ist Overload komplett rot, nur seine Räder sind dunkelgrau. Ein wenig mehr Farbe und dieser Kerl hier hätte locker eine 1 bei mir abgesahnt, weil er einfach cool aussehen würde. Da dem nicht so ist, ist er zwar immer noch ziemlich gut, aber nicht so gut, wie er sein könnte. Overload formt den unteren Torso von Devastator.

Als Nummer 5 haben wir Rampage, den gelben Bulldozer. Nun hat mich Rampage als Deluxe Figur schon extrem enttäuscht und leider ist seine Legends-Version keinen Deut besser. Als Fahrzeug macht er ja noch einen ganz guten Job, wo der Bulldozer so detailliert und realistisch aussieht, wie man es in dieser Klasse erwarten kann, aber sein Robotermodus... also eigentlich klappt man den Bulldozer einfach auf und stellt ihn aufrecht hin. Fertig. Im Robotermodus lässt Legends Rampage seinen Deluxe-Cousin noch gut aussehen. Ich will hier eigentlich nicht mehr zu schreiben. Definitiv nicht mein Lieblings-Constructicon. Rampage wird zum linken Bein von Devastator.

Fast geschafft, hier haben wir Scavenger, den roten Riesenbagger. Lassen wir mal die ganze Demolishor/Scavenger Identitätsdebatte beiseite, dann haben wir hier eine sehr schöne Miniaturversion der großen Voyager-Klasse Figur. Ob man das Design dieser Figur jetzt mag oder nicht ist natürlich Geschmackssache, aber mir gefällt der kleine Kerl. Er sieht in beiden Modi gut aus, kann mit ein wenig Unterstützung durch die Arme problemlos das Gleichgewicht halten, und ist schön detailliert. Hätten sie jetzt die gleiche Menge an kleinen Farb-Highlights bei Overload angebracht wie hier, dann wäre der ein absoluter Knaller gewesen. Scavenger macht sich auf jeden Fall ziemlich gut, Daumen hoch. Er wird zum oberen Torso von Devastator.

Als letzter im Bunde ist da dann noch Scrapper, der zu einem gelben Schaufelbagger wird. Scrapper war im Film kurz zu sehen, sowohl als Fahrzeug als auch als Roboter, und vergleicht man ihn mit dieser Figur hier, dann findet man doch eine ganz gute Ähnlichkeit vor. Scrapper macht sich als Fahrzeug gut. Anständig detailliert, koloriert und skulptiert. Im Robotermodus macht er Overload Konkurrenz, wenn es um meinen Liebling geht. Obwohl er ein ähnliches Problem hat, nämlich dass er fast komplett einfarbig ist, so bietet er doch zumindest minimale Farb-Highlights (rote Augen, grauer Strich auf der Brust) und ist ein toll skulptierter Roboter, den ich sehr gerne in Deluxe- oder Voyager-Größe gesehen hätte. Leider ist das hier Scrappers einziger Auftritt im Robotermodus, aber es ist ein sehr schöner Auftritt. Also Daumen hoch für Scrapper, der zum rechten Arm von Devastator wird.

Kombinationsmodus: Die sieben Constructicons verbinden sich natürlich zum mächtigen Devastator. Okay, hier nicht ganz so mächtig, da er kaum die Größe einer Deluxe-Figur erreicht, aber was wir hier haben ist das, was zwar nicht unbedingt dem auf der Leinwand gesehehen Devastator am nächsten kommt, aber zumindest der ursprünglichen Konzeptzeichnung. Was können wir sonst über diesen kombinierten Roboter sagen? Nun, zum einen ist er tatsächlich ein Kombinationsroboter, zumindest in dem Sinne wie Transformers-Fans das verstehen. Er besteht tatsächlich aus individuell transformierbaren Einzelrobotern. Damit schlägt er Supreme Devastator also schonmal ein Schnippchen. Ob er den Großen auch in punkto Look übertrumpft ist natürlich höchst subjektiv. Keiner ähnelt so hundertprozentig dem Devastator aus dem Film, somit bleibt jedem die Entscheidung selbst überlassen. Persönlich mag ich den großen Dev vom Look her mehr, aber wie gesagt: subjektiv. Klein-Dev sieht auf jeden Fall komplexer aus, mehr wie eine Ansammlung von Einzelteilen, was für Kombinationsroboter ja normal ist. Aber ob man das jetzt vorzieht oder nicht: subjektiv.

Ein Areal, wo Groß-Dev seinen kleinen Bruder allerdings ganz klar aussticht, ist die Beweglichkeit. Ist natürlich keine Überraschung. Supreme Devastator hat wesentlich mehr Masse zur Verfügung und musste auch keine individuellen Robotermodi in seine Gliedmassen reinquetschen, insofern ist der Vergleich auch irgendwie unfair. Aber trotzdem: Groß-Dev kann sich bewegen, Klein-Dev... nicht wirklich. Okay, ein wenig schon. Er kann die Arme an den Ellbogen drehen, ein wenig die Füße vor- und zurückrutschen, den Kopf etwas bewegen... Kleinigkeiten halt. Aber im Grunde genommen ist er fast eine Statue. Natürlich war das der originale G1 Devastator auch. Am Ende kann ich hier also nur meine persönliche Meinung kund tun, die etwas gespalten ist. Ich mag diesen Devastator hier aus Prinzip schon mehr, weil er halt ein "echter" Kombinationsroboter ist. Wenn man aber einfach nur (kombinierten) Roboter gegen Roboter hält, dann hat bei mir Groß-Dev die Nase vorne.

Bemerkungen: Die Geschichte der ROTF Constructicons ist eine Geschichte voller Misverständnisse und Unklarheiten. Ist ROTF Devastator jetzt ein Combiner oder nicht? Besteht er aus sechs, sieben oder gar neun Robotern/Fahrzeugen? Sind die einzelnen Komponenten jetzt Individuen oder nur Teile eines Ganzen? Wie viele Constructicons mit gleichem Aussehen gibt es eigentlich? Wie viele von ihnen können Teil von Devastator werden? Angesichts der großen Unterschiede zwischen Design, Konzeptzeichnungen und den tatsächlich auf der Leinwand gezeigten Bildern kann man hier wohl keine definitive Antwort geben. Laut Hasbro offizieller Verlautbarung besteht Devastator aus sieben Constructicons, somit ist Legends Devastator wohl der, der es am ehesten trifft.

Diese Legends Figuren wurden in Japan einzeln verkauft, während sie in den USA als Set rauskommen sollen (oder schon sind?), allerdings nur exklusiv bei Wallmart. Bisher keine Spur von ihnen auf dem europäischen Festland. Takara-Tomy hat außerdem kürzlich noch eine Version in G1-Farben rausgebracht. Persönlich bin ich ziemlich zwiegespalten, was diese Version vom alten Dev angeht. Natürlich hab' ich mich auch sehr darüber geärgert, dass Supreme Devastator die einzelnen Robotermodi unterschlagen hat, aber ich war mir nicht sicher, dass eine Variante in Legends-Größe ein guter Ersatz wäre. Nachdem ich ihn jetzt in Händen gehalten habe, habe ich mich dagegen entschieden, ihn mir zu holen. Nicht weil er schlecht ist, keinesfalls. Die individuellen Figuren sind zwar nicht spektakulär, aber größtenteils ganz anständig und der kombinierte Roboter sieht auch gut aus. Aber zum einen bin ich kein Fan von Legends-Figuren und zum anderen habe ich meine Figuren eigentlich ganz gerne in zumindest annähernd kompatibler Größe. Ein Devastator, der gerade mal so groß ist wie Skids ist da irgendwie nicht mein Ding.

Das macht es für mich natürlich schwer, hier eine objektive Benotung vorzunehmen. Wie gesagt, für mich ist er nichts. Wer sich aber an der Größe nicht stört und ganz klar einen 'echten' Combiner mit einzelnen Robotermodi vorzieht, für den ist Legends Devastator vielleicht den einen oder anderen Blick wert. Und da ich Supreme Dev, der uns um die einzelnen Robotermodi betrogen hat, ja eine 3+ gegeben habe, verdient dieser Junge hier schon aus Prinzip mindestens eine...

Gesamtnote: 2-


 
Tags: - Decepticon - Hasbro - Revenge of the Fallen




Enthaltene Figuren: User Bewertung: Zubehör: Andere Versionen der Figur:
4.5 von 5 Sterne ermittelt aus 2 User Bewertung
 -- 
Movie Advanced Devastator (2014) 
3.5 von 5 Sterne ermittelt aus 2 User Bewertung
 -- 
Movie Advanced Hightower (2014) 
3 von 5 Sterne ermittelt aus 1 User Bewertung
 -- 
Movie Advanced Long Haul (2014) 
3.5 von 5 Sterne ermittelt aus 2 User Bewertung
 -- 
Movie Advanced Mixmaster (2014) 
4 von 5 Sterne ermittelt aus 1 User Bewertung
 -- 
Movie Advanced Overload (2014) 
4 von 5 Sterne ermittelt aus 2 User Bewertung
 -- 
Movie Advanced Rampage (2014) 
3 von 5 Sterne ermittelt aus 1 User Bewertung
 -- 
Movie Advanced Scavenger (2014) 
5 von 5 Sterne ermittelt aus 1 User Bewertung
 -- 
Movie Advanced Scrapper (2014) 


Published 26.03.2010
Views: 3914


 



 

blog comments powered by Disqus
0
The Transformers are copyright Hasbro Inc. & Takara-Tomy, all rights reserved. No copyright infringement is intended.



Page generated in 1.89446 seconds