Transformers Universe The World's Greatest Bi-Lingual Transformers Site
 
0
Untitled Document

 


 

            

ELITA-1

Serie: Botcon Exclusives
Fraktion: Autobot
Kategorie: Deluxe Convention Exclusive
Jahr: 2009


Siehst du gut aus, seh' ich gut aus
Die Herkunft von Elita-1 ist für jeden außer Grimlock ein Rätsel. Genaugenommen wusste niemand in den Rängen der Autobots überhaupt, dass sie existierte, bis sie Grimlock in die neugeformte Crew der Graviton brachte. Da saß sie dann, arbeitete still hinter einer der Schiffskonsolen und ignorierte die fragenden Blicke, die man ihr zuwarf. Jedes Mitglied der Crew hat eine Theorie über sie, aber sie erzählt nichts, genausowenig wie Grimlock. Elita-1 ist eine fähige Kämpferin und in Circuit-Su ausgebildet. Ihre Waffe ist ein Hyper-Erschütterungs-Raketenwerfer, der zu einem EMP Scrambler konvertiert. Mimetische Legierungen in ihrer Panzerung erlauben ihr, mit ihrer Umgebung zu verschmelzen und können außerdem Laserfeuer als blendendes Licht reflektieren. Obwohl sie in sich selbst und ihre Fähigkeiten vertraut, hat sie doch das Gefühl, sich den anderen noch beweisen zu müssen, was sie manchmal überflüssige Risiken eingehen lässt.



Vorwort: In der Erfolgsgeschichte der Transformer gab es zahlreiche Serien und Toylines, die den Figuren über mittlerweile 25 Jahre hinweg zahlreiche Fans bescherten. Da verwundert es nicht, daß irgendwann Conventions etabliert wurden, teilweise sehr umfangreiche Veranstaltungen von Fans für Fans, bei denen man sich mit Gleichgesinnten über sein Hobby austauschen kann.

Die bekannteste und größte Veranstaltung dieser Art dürfte wohl die Botcon sein, eine besonders vielseitige Convention, die Jahr für Jahr in Amerika stattfindet. Hier werden nicht nur die neuesten Figuren, Filme und Comics vorgestellt. Es gibt auch Workshops, Ausstellungen und viele andere Highlights, die diese Veranstaltung von anderen abhebt.

Ein besonders hervorstechendes Merkmal der Botcon sind die alljährlich erscheinenden Exklusivfiguren, die nur auf dieser Convention erhältlich sind. Man erinnere sich nur an das, im Jahr 2007 erschienene “Games of Deception” Set, daß uns die lang ersehnten Classic Seekers bescherte. Im Folgejahr zeigte uns “Shattered Glass” ein düsteres Spiegelbild des, über so lange Zeit hinweg etablierten Universums. Hier war unser aller Held Optimus Prime der Bösewicht und unser Lieblingsfiesling Megatron hatte stattdessen die Rolle des Helden inne. Ein Rollentausch, der den beiden Charakteren durchaus gut zu Gesicht stand.

Dieses Jahr bringt uns “Wings of Honor” ein neues Thema nahe. Ein neues Thema? Das ist so eigentlich nicht ganz korrekt, denn der Hintergrund ist eine Geschichte, die Kup, eine sehr bekannte Figur aus der Generation 1, den Dinobots während eines Angriffs der Decepticons erzählt.

Das diesjährige Set bietet einige besondere Leckerbissen. Einer davon ist definitiv Elita-1. Vielleicht erinnert sich ja der ein oder andere noch an die hartgesottene Anführerin der, nur aus weiblichen Autobots bestehenden, Widerstandsgruppe, die in einer Folge der Originalserie Shockwave auf Cybertron das Leben schwer machten.

Nun, die Timelineskontinuität weist ihr eine etwas andere, aber nicht weniger geheimnisvolle Rolle zu. Im Botconcomic des Jahres 2007 war sie ein Mitglied der Besatzung eines Autobotraumschiffes, daß in eine Intrige des Decepticons Bug Bite verwickelt wurde. Außer Grimlock war sich niemand über die Herkunft Elitas bewußt.

Bestimmt fragt sich jetzt der ein oder andere, wie dieses Geheimnis aussieht. Ich kann es jedoch nicht verraten, denn ich kenne die Geschichte auch nur vom Hörensagen. In der diesjährigen Geschichte spielt Elita-1 keine Rolle. Umso begeisterter bin ich von der Tatsache, daß sie dennoch als Spielzeugfigur herausgebracht wurde.

Robotermodus: Elita-1 ist ein Repaint von Cybertron Thunderblast. Dieser Umstand beinhaltet, insbesondere für ihren Robotermodus, einige Stärken aber auch Schwächen. Zum einen ist Elita-1 sehr, sehr beweglich. Vor allem die Arme lassen sich toll in Pose bringen. Aber auch ihre Beine, die Hüfte und der Kopf lassen sich sehr gut bewegen. Gerade bei einer so zierlichen Figur wie Elita-1 könnte man dadurch sehr schöne Effekte erzielen.

Allerdings gibt es ein Problem. Elitas Beweglichkeit wird nämlich durch ihr Backpack stark eingeschränkt. Eigentlich ist “Backpack” schon nicht mehr das richtige Wort. Das riesige Rückenschild mit den flügelartigen Auswüchsen reicht bis auf den Boden, und das ist auch gut so, denn ansonsten könnte sich Elita mit einem so schweren Gewicht auf dem Rücken vermutlich nur vornübergebeugt in einer stehenden Position halten.

Dies klingt jetzt allerdings negativer als es eigentlich ist, denn Elita-1 sieht trotzdem unheimlich gut aus. Nur ihre Beweglichkeit muß eben ihrer Konstruktionsweise Rechnung tragen. Hätte man es besser machen können? Bedingt durch ihren Alternativmodus wäre es wohl kaum möglich gewesen.

Aber genug von ihrer Beweglichkeit. Kommen wir lieber zu ihrem Aussehen. Als ich die ersten Fotos von Elita-1 im Internet gesehen habe, dachte ich erst an einen Scherz. Im deutschen Fanforum Nummer 1, dem NTF-Archive, gibt es einen Scherz-Thread namens Pinkoformers, in dem alle möglichen Transformers rosa eingefärbt abgebildet werden. Dabei kommen teilweise sehr skurile Gestalten zutage. Wer würde sich schon einen rosafarbenen Movie Megatron vorstellen?

Sagen wir es mal so: Ein Foto von Elita-1 müßte nicht erst am Computer bearbeitet werden, um in diesen Thread zu passen. Tatsächlich sahen sie auf den ersten Bildern so aus, als hätte man die Mold einfach in einen Topf mit hellrosa Farbe fallen lassen. Mein erster Gedanke war: Sieht ja scheußlich aus. Allerdings ist Elita-1 eine jener Figuren, die auf Fotos ganz anders rüberkommen als in Natura.

Tatsächlich ist sie mit zwei sehr verschiedenen Rosafarbtönen bemalt, die all die schön skulptierten Details der Mold betonen. Zur Akzentsetzung wurden noch ein schöner Blauton und ein wenig schwarz verwendet. Heraus kam dabei ein wirklich überraschend gutes Farbschema, von dem wohl niemand, der die ersten Fotos gesehen hat, gedacht hätte, daß es so gut funktionieren würde. In der Hinsicht habe ich also nicht das Geringste an Elita-1 auszusetzen.

Als Waffe dient ihr ein riesiger Raketenwerfer, der schon fast zu schwer für sie ist, aber recht gut aussieht. Durch den Einsatz des Cyberplanetenschlüssels wird die Waffe sogar noch größer und kann nun eines der beiliegenden, blauen Projektile verschießen. Durch den Schlüssel und die vergrößerten Ausmaße der Waffe, ist es aber nun kaum möglich, sie noch in eine coole Pose zu bringen. Hier hätte man vielleicht eine bessere Lösung finden können.

Alles in allem ist Elitas Robotermodus trotzdem noch recht gut. Er hätte nur noch ein klein wenig besser sein können.

Alternativmodus: Wie schon Cybertron Thunderblast, so verwandelt sich auch Elita-1 in ein schwer bewaffnetes Schnellboot. Überraschenderweise ist die dominierende Farbe hier schwarz und nicht das ansonsten allgegenwärtige Rosa. Das liegt einfach daran, dass das nun oben liegende Bootsdeck, das im Robotermodus auf der Rückseite der Figur ist, jetzt viel eher zur Geltung kommt. Versteht mich aber bitte nicht falsch. Elita-1 hat auch in diesem Modus noch eine Menge Rosa an sich. Sowohl ihr Rumpf, als auch ihre Bewaffnung sind weiterhin in dieser Farbe gehalten.

Zusätzlich zu dem im Heck befindlichen Raketenwerfer, der ja schon vom Robotermodus bekannt sein dürfte, besitzt sie am Bug noch ein kleines Maschienengewehr. Es war vermutlich unvermeidbar, dass diese kleine Waffe ebenfalls rosa bemalt wurde. Außerdem befinden sich an den Seiten des Bootes noch zwei kleine Ausleger, an denen man die blauen Projektile unterbringen kann. Vielleicht soll das so eine Art Torpedoabschußvorrichtung darstellen.

Nun, wie dem auch sei, Elitas Alternativmodus ist recht ungewöhnlich und gefällt mir doch ziemlich gut.

Fazit: Die Mold von Cybertron Thunderblast paßt zu Elita-1, als wäre sie niemals für einen anderen Charakter bestimmt gewesen. Tatsächlich ist es meiner Ansicht nach die beste Inkarnation, die ihr Charakter bisher bekommen hat. Leider weist die Figur trotzdem einige Schwächen auf, die zumindest zum Teil hätten vermieden werden können. Besonders stört mich hier das Problem mit ihrer gewaltigen Waffe.

Andererseits hat Elita-1 auch sehr viele positive Aspekte. Ihre tolle Bemalung, die schöne Detaillierung und ihre gute Beweglichkeit sprechen eindeutig für die Figur. Abschließend kann ich guten Gewissens sagen, daß ich Elita-1 doch für ziemlich gelungen halte.

Aber auch wenn ich ihr liebend gern eine höhere Bewertung gegeben hätte, muß sie sich auf Grund einiger Schwächen doch zufrieden geben mit einer...

Gesamtnote: 2+


 
Tags: - Autobot - Botcon Exclusives - Fembots - Hasbro - Seacraft - Shell-Former




Enthaltene Figuren: User Bewertung: Zubehör: Andere Versionen der Figur:
Noch unbewertet
 Noch nicht erfasst 
Cybertron Thunderblast (2005)
Galaxy Force Chromia (2005)
Galaxy Force Chromia Minerva Type (2006) 


Published 05.08.2009
Views: 4581


 



 

blog comments powered by Disqus
0
The Transformers are copyright Hasbro Inc. & Takara-Tomy, all rights reserved. No copyright infringement is intended.



Page generated in 0.40359 seconds