Transformers Universe The World's Greatest Bi-Lingual Transformers Site
 
0
Untitled Document

 


 

            

BR-01 CONVOY

Serie: Beast Wars Returns
Fraktion: Cybertron
Kategorie: Mega
Jahr: 2005


Der wahre Schlüssel zum Sieg liegt in der Kraft des Geistes, nicht der Faust.
Intelligenz, Erfahrung, Mitgefühl und sein Können sind Teil dessen, was Optimus Primal zum gestählten Anführer der Maximal Sache macht. Seine metaphysischen Ansichten spielen eine große Rolle bei den Methoden zum Sieg über Megatron und die Vehicons. Ein Meister in der Kunst des Verwandelns und fähig, das Verwandlungspotential in anderen zu fördern. Mit Abstand der Stärkste der Maximals. Kann die meisten Vehicon Panzerungen mit einem Schlag durchdringen. Fähig zu kurzen Flügen im Robotermodus, während sein Biestmodus ihm große Kraft und Schnelligkeit auf dem Boden gibt. Lässt sich durch nichts davon abhalten, die techno-organische Welt Cybertron zu retten und Megatron zu besiegen.



Vorwort: Das hier ist natürlich die Japanische Version von Blast Punch Optimus Primal und um ehrlich zu sein habe ich keine Ahnung, wie bei Beast Wars Returns (der japanische Name von Beast Machines) sein Name lautet. Convoy? Beast Convoy? Keine Ahnung. Also bin ich beim amerikanischen Namen und Profiltext geblieben. Ich hoffe ihr könnt mir das verzeihen. Falls nicht... auch gut.

Robotermodus: Anders als bei Deluxe Optimus Primal aus der Beast Machines Reihe, der so gar keine Ähnlichkeit mit dem TV Charakter hatte, macht diese Mega-Klasse Figur hier ihre Sache doch deutlich besser. Die Farben mögen ein wenig zu hell und fröhlich sein, aber ansonsten hat er den Look des Maximal Anführers gut eingefangen. Die Figur ist außerdem sehr schön skulptiert mit jeder Menge Details und die Beweglichkeit ist größtenteils ebenfalls sehr gut.

Ich sage größtenteils wegen der Arme. Primals Arme sehen toll aus, aber aufgrund ihres Umfangs sind sie in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt. Er kann sie an den Ellbogen nur um wenige Grad beugen. Er hat dafür aber individuell skulptierte Finger und einen getrennt beweglichen Daumen, was wieder einiges gutmacht. Im linken Arm befindet sich außerdem das Gimmick, was ihm seinen Namen gibt: Der Blast Punch. Primals linker Arm enthält einen Abzug, der den Arm mit ordentlich Schwung ausfahren lässt, genug um eine andere Figur umzuhauen. Außerdem befindet sich darin eine blaue Rakete, allerdings kann man sein Handgelenk nicht mehr drehen, wenn diese geladen ist.

Außerdem trägt Primal noch sein übliches Jetpack auf dem Rücken, welches aus einem versteckten Fach ausklappt. Alles in allem also ein sehr schön aussehender, gut skulptierter und ingesamt zufriedenstellender Robotermodus. Einer der besten Beast Machines Roboter, den ich kenne.

Alternativmodus: Optimus Primal verwandelt sich wieder einmal in einen Gorilla, diesmal einen techno-organisch aussehenden. Die Unterschiede zum Robotermodus sind derer wenige und schnell erzählt. Ein anderer Kopf, eine andere Brustplatte, verkürzte Beine und... andere Finger. Ja, andere Finger. Primals Roboterfinger werden reingeschoben, was dazu führt dass auf der anderen Seite seiner großen Schlagringe die Biestmodus-Finger rauskommen. Dann klappt man noch den Roboterdaumen ein und auf der anderen Seite den Gorilladaumen aus. Fertig. Die Unterschiede zwischen den Roboter- und den Gorillafingern sind... Fingernägel. Der Gorilla hat sie, der Roboter nicht. Oh, und der Roboter hat so runde Dingelchen auf seinen Fingergelenken, die der Gorilla nicht hat. Eine Menge Arbeit für eine eher subtile Veränderung. Entscheidet selber ob das eine gute Sache ist oder nicht.

Ansonsten gibt's hier nicht viel zu berichten. Der Gorilla kann ebenfalls das Blast Punch Gimmick einsetzen und die Beweglichkeit ist ziemlich identisch. Der Gorillakopf ist gut skulptiert, wenn die fehlenden Pupillem ihm auch was Unheimliches geben. Trotzdem, ein sehr schöner Biestmodus mit viel Liebe für (bestimmte) Details. Keine echten Beschwerden, auch wenn die Sache mit den Fingern mich etwas verwirrt hat.

Bemerkungen: Beast Machines gehört jetzt nicht unbedingt zu den beliebtesten Spielzeugreihen in der Transformers Geschichte, hauptsächlich weil die Figuren (wenn sie denn überhaupt in der TV Serie vorkamen) kaum Ähnlichkeit mit ihren TV Gegenstücken hatten. So auch beim ersten Optimus Primal der Reihe. Dankenswerterweise hat der zweite Versuch wesentlich bessere Resultate hervorgebracht und uns eine Figur gegeben, die sowohl für sich selbst genommen gut ist, als auch den TV Charakter gut abbildet. Und auch wenn die Ähnlichkeit jetzt nicht so gut ist beim dritten Vesuch, Air Attack Optimus Primal, so hat diese Figur hier doch den Vorteil, dass sie von der Größe her besser mit den restlichen Figuren der Reihe kompatibel ist. Alles in allem also eine schöne Optimus Primal Figur. Wer einen Beast Machines Primal haben will, der sollte die Deluxe Version links liegen lassen und den hier nehmen.

Gesamtnote: 2+


 
Tags: - Animal: Mammal - Beast Wars Returns - Cybertron - Optimus Primal (BW) - Takara




Enthaltene Figuren: User Bewertung: Zubehör: Andere Versionen der Figur:
4 von 5 Sterne ermittelt aus 1 User Bewertung
Missile   
Beast Machines Optimus Primal (2001) 


Published 15.04.2009
Views: 2259


 



 

blog comments powered by Disqus
0
The Transformers are copyright Hasbro Inc. & Takara-Tomy, all rights reserved. No copyright infringement is intended.



Page generated in 0.40248 seconds