Transformers Universe The World's Greatest Bi-Lingual Transformers Site
 
0
Untitled Document

 


 

            

BLACKARACHNIA

Serie: Animated
Fraktion: Decepticon
Kategorie: Deluxe
Jahr: 2008


Mein Stachels wird das letzte sein, was du spürst.
Black Arachnia war einmal eine vielversprechende junge Rekrutin an der Autobot Akademie. Unbeabsichtigt wurde sie von ihren Kameraden auf einer außerirdischen Welt zurückgelassen. Um zu überleben musste sie sich mit den organischen Monstern verbinden, in deren Höhle sie gefangen war. Jetzt ist sie ein techno-organischer Mutant und hat Rache an den Autobots geschworen, die sie zurückgelassen haben. Sie hat sich den Decepticons und ihrem Eroberungskrieg angeschlossen.



Robotermodus: Weibliche Transformer sind relativ selten und die meisten davon haben zwei Eigenschaften: Einen schlanken, leicht kurvigen Körper, sowie hohe Absätze. Animated Black Arachnia verzichtet auf die hohen Absätze, aber ihre Rundungen lassen keinen Zweifel daran, dass sie weiblich sein soll. Und wenn ich das mal so sagen darf, sie ist der vielleicht beste weiblich-geformte Transformer, den ich bisher als Spielzeug gesehen habe.

Black Arachnia ist vom Look her eigentlich perfekt und ähnelt ihrem animierten Gegenstück fast bis auf's I-Tüpfelchen. Außerdem ist sie ein sehr gelenkiger Roboter, Arme und Beine sind voll beweglich. Die vier Spinnenbeine auf ihrem Rücken sind ebenfalls beweglich, zwei davon haben sogar so eine Art 'Kniegelenk', mehr oder weniger. Reicht nicht ganz aus um die Stachel-Attacke durchzuführen, die Black Arachnia in der Cartoonserie bevorzugt, aber trotzdem gut gemacht. Und dafür, dass sie so kleine Füße hat, hat Black Arachnia außerdem einen überraschend festen Stand.

An der Waffenfront kann Black Arachnia die beiden Spinnenbeine / Stacheln an ihren Armen einsetzen, ebenso die vier Spinnenbeine auf ihrem Rücken, und schließlich den Greifhaken, den sie dabei hat. Der Aufrollkanister für den Greifhaken kann auf ihrem Rücken, in ihrem 'Spinnenhintern' (wenn man es so nennen will) oder an der Innenseite ihrer Unterarme befestigt werden. Letzteres hält aber nicht besonders gut. Sie hat keine Waffen für die Distanz, aber da sie die in der Serie auch nicht hat gibt's dafür keinen Abzug.

Es gibt nur zwei kleine Dinge, die mir an diesem Robotermodus nicht gefallen. Zum einen blättert die goldene Farbe an ihren Spinnebeinen und dem Helm schon jetzt ein wenig ab, was nicht so wirklich toll ist. Zum zweiten sieht man, wenn man direkt von vorne auf sie guckt (und sie ihren Greifhaken nicht auf dem Rücken trägt), direkt durch sie durch. Sie hat ein Loch in der Brust, dort wo für die Transformation der Kopf einklappt. Beides sind aber keine großen Sachen und nehmen diesem ansonsten exzellenten Robotermodus nichts.

Alternativmodus: Black Arachnia transformiert in eine außerirdische Mutantenspinne, die Art von Kreatur, die wir in der Animated Episode "Along Came a Spider" gesehen haben. Sie hat das Symbol einer schwarzen Witwe auf dem Rücken, ansonsten bin ich mir ehrlich nicht sicher, wie sehr sie einer echten Spinne ähnelt. Aber sie sieht ziemlich bösartig aus, soviel ist sicher.

Es gibt jedoch auch ein paar Probleme. Spinnen-Transformer haben eigentlich immer zwei Möglichkeiten: Entweder man gibt der Figur separate Spinnebeine und Robotergliedmaßen, was dazu führt dass die Spinnenbeine im Robotermodus irgendwo dranhängen, oder man transformiert die Spinnenbeine in die Robotergliedmaßen, was meistens zu einer gewissen Disproportionierung führt. Black Arachnia nimmt hier den Mittelweg. Vier Spinnenbeine werden von den Robotergliedmaßen geformt, die anderen vier sind im Robotermodus Anhängsel am Rücken. Alles in allem sieht das Ergebnis nicht schlecht aus, aber die vier hinteren Spinnenbeine (die Robotergliedmaßen) sind doch deutlich größer als die vorderen vier. Andererseits ist das hier eine außerirdische Spinne, insofern müssen die vielleicht so aussehen. Allerdings gibt es einen nicht wegdiskutierbaren Haken an diesem Modus: Man sieht an zwei der Spinnenbeine ganz deutlich Black Arachnias Roboterhände.

Black Arachnias Greifhaken sitzt in diesem Modus in ihrem 'Hintern' und kann dort ausfahren und einen (recht kurzen) Spinnenfaden hinter sich herziehen. Man kann den Greifer am Ende des Fadens irgendwo befestigen und die Spinne daran baumeln lassen, aber da der Faden so kurz ist bringt das nicht wirklich viel. Unterm Strich also ein ziemlich guter, wenn auch nicht perfekter Biestmodus.

Bemerkungen: Black Arachnia war ursprünglich ein Charakter aus der Beast Wars Serie, anfangs ein Predacon, lief aber später aus Liebe zu den Maximals über. Insofern ist es interessant zu sehen, dass dieser Charakter für die Animated Serie mit einer ähnlichen, aber umgekehrten Hintergrundgeschichte neu aufgelegt wurde. Black Arachnia war ursprünglich ein Autobot namens Elita-1 (auch hinter diesem Namen steckt einiges an Geschichte). Eine Begegnung mit mutierten Spinnen veränderte sie und sie wurde zu einer techno-organischen Kreatur, die von den meisten Transformers als abscheulich angesehen wird. Wütend darüber, dass sie von Optimus und Sentinel Prime zurückgelassen wurde, trat sie den Decepticons bei, hat seitdem aber größtenteils ihr eigenes Süppchen gekocht. Sie versuchte ihre organische Hälfte loszuwerden, manipulierte dafür sowohl Optimus Prime als auch die Dinobots. Am Ende musste sie jedoch oft von Optimus gerettet werden.

Für mich ist Black Arachnia als Spielzeug der beste weibliche Transformer, den es bis heute gibt. Nicht nur sieht der Robotermodus sehr weiblich aus, er sieht auch gut aus. Der Biestmodus ist nicht perfekt und die leicht blätternde goldene Farbe stört etwas, aber davon abgesehen hab' ich keine Beschwerden. Black Arachnia ist eine exzellente Animated Figur, kann mit ihren beiden Schätzchen Prime und Grimlock wunderbar posieren und bringt den Look der Femme Fatal perfekt rüber. Eine klare Empfehlung.

Gesamtnote: 1-


 
Tags: - Animal: Insect/Spider - Animated - Decepticon - Fembots - Hasbro




Enthaltene Figuren: User Bewertung: Zubehör: Andere Versionen der Figur:
4 von 5 Sterne ermittelt aus 3 User Bewertung
Grapple   
Animated Japan Blackarachnia (2010)
Legends Blackarachnia (2015) 


Published 16.08.2008
Views: 2868


 



 

blog comments powered by Disqus
0
The Transformers are copyright Hasbro Inc. & Takara-Tomy, all rights reserved. No copyright infringement is intended.



Page generated in 0.37084 seconds