Transformers Universe The World's Greatest Bi-Lingual Transformers Site
 
0
Untitled Document

 


 

            

RATTRAP

Serie: Beast Machines
Fraktion: Maximal
Kategorie: Mega
Jahr: 2000


Mein Verstand ist meine stärkste Waffe!
Rattrap hat immer einen Witz oder einen blöden Spruch auf Lager und beschwert sich gerne und viel. Experte für Erkundungen und Überwachung. Passt in die kleinsten Ritzen. Obwohl er im Biestmodus waffenlos ist, ist sein Schwanz von großem Nutzen - er kann damit Objekte greifen und ihn als Elektropeitsche nutzen. Im Robotermodus dient diese Waffe mehreren Zwecken - er kann damit in Computer eindringen, Codes knacken und Schlösser öffnen. Sein Einfallsreichtum und seine Intelligenz sind für die Sache der Maximals unverzichtbar.



Robotermodus: In einer Serie wo die meisten Figuren bestenfalls entfernte Ähnlichkeit mit ihren TV Gegenstücken hatten, ist Rattrap eine sehr willkommene Ausnahme. Obwohl auch er keine hunderprozentige Abbildnug des Rattraps ist, den wir auf dem Bildschirm gesehen haben, kommt er diessem doch näher, als so ziemlich alle anderen BM Figuren, dich ich kenne, sowohl im Roboter- als auch im Biestmodus. Der einzige wirkliche Unterschied ist die Farbe (TV Rattrap war mehr braun als grün), was nicht kriegsentscheidend ist. Anfangs dachte ich noch der Rattenkopf guckt hinter dem Roboterkopf raus (weil es auf dem Techspec so abgebildet ist), aber richtig transformiert verschwindet der Rattenkopf im Torso (bis auf die Ohren).

Rattrap bietet im Robotermodus zwei verschiedene Konfigurationen. In der einen ist er wie wir ihn im Fernsehen sahen, also mit Rädern unten dran anstatt richtigen Beinen. In diesem Modus sollte man seinen Rattenschwanz hinten einstöpseln, um ihm ein zusätzliches Standbein zu geben, sonst kann er nicht aufrecht stehen. Er sieht hier jedoch sehr gut aus und bildet sein TV Gegenstück fast perfekt ab. Anders als in der TV Serie kann Rattrap aber auch echte Roboterbeine ausklappen, womit die Räder dann an seinen Knien verbleiben. Aus den Rädern kann er außerdem je drei Klingen ausklappen, was seine Tritte verdammt gefählich machen dürfte.

Ob gerädert oder bebeint, Rattrap ist ein hervorragend detaillierter und sehr beweglicher Roboter. Seine Beweglichkeit ist nur in den Armen ein wenig eingeschränkt, hier fehlen ihm Handgelenke. Ist keine große Sache, hätte mir aber besser gefallen. Rattraps Kopf ist sehr gut gelungen, eine fast perfekte Kopie seines TV Kopfes, nur leider kann man hier seinen Helm/Visor nicht runterklappen, wie er es in der Serie oft tat.

Als Waffe besitzt Rattrap neben den bereits erwähnten Klingen in den Rädern seinen Rattenschwanz, der als Peitsche dient, ähnlich wie es schon bei der Transmetal Version der Fall war. Er hat keine Waffen für die Distanz, aber da das in der Serie genauso war, gibt's dafür keinen Punktabzug. Unterm Strich also ein sehr guter Robotermodus mit nur sehr kleinen Schwächen.

Alternativmodus: Wieder einmal verwandelt sich Rattrap in das, was sein Name schon vermuten lässt, nämlich eine Ratte. Und für mich ist er die am coolsten aussehende, detaillierteste Roboterratte, die ich je gesehen habe (okay, so viele habe ich jetzt auch noch nicht gesehen, aber trotzdem). Die Detaillierung hier ist spitze, speziell am Kopf, der neben einem beweglichen Kiefer auch noch bewegliche Ohren bietet. Der Rest des Körpers ist auch gut detailliert. Die Proportionen sind vielleicht ein wenig daneben, da echte Ratten glaube ich nicht so riesige Hinterbeine im Vergleich mit ihren Vorderbeinen haben, aber das ist nur eine Kleinigkeit.

Rattrap kann sowohl auf allen vieren laufen, als auch auf den Hinterbeinen stehen, sieht beides cool aus. Die Vorderbeine hätten etwas beweglicher sein können, aber davon abgesehen kann ich nichts schlechtes über diesen Biestmodus sagen. Im Inneren des Körpers versteckt sich ein Mechanismus, wenn man den Schwanz hin und her bewegt, dann bewegt sich der Kopf (und die Ohren) ebenfalls (oder halt umgekehrt). Ein nettes Detail. Insgesamt also der vielleicht beste Biestmodus von einem Rattrap überhaupt. Gut gemacht.

Bemerkungen: Ich habe ja so einige Beschwerden über den Charakter Rattrap, wie er in Beast Machines dargestellt wurde, speziell am Anfang. Okay, er war immer ein Meckerer, aber hinter dieser Fassade verbarg sich ein abgebrühter Veteran, der immer bereit war für seine Freunde ins Feuer zu gehen und eiserne Prinzipien hatte. Beast Machines hat diesen Charakter fast zugrunde gerichtet und stellte ihn als Feigling dar. Erst als die Serie in die zweite Staffel ging kehrte Rattrap zur alten Form zurück und wurde wieder das wertvolle Teammitglied, als das wir ihn kennengelernt haben.

Die Spielzeugversion diese Charakters aber ist die erste Beast Machines Version, über die ich ohne Einschränkungen sagen kann: Ich mag sie. Ich mag sie sogar sehr. Ein paar Kleinigkeiten hätte man besser machen können, aber ist das nicht immer der Fall? In einer Figurenreihe, wo die meisten Figuren irgendwo zwischen erträglich und schrecklich rangierten, ist Rattrap ein strahlender Hoffnungsträger. Für mich ist er die beste Beast Machines Figur, die ich bisher kenne. Darauf läuft es hinaus. Wenn ihr ein Fan von Beast-Transformern oder des Charakters Rattrap seid, dann ist diese tolle Figur hier Pflicht.

Gesamtnote: 1-


 
Tags: - Animal: Mammal - Beast Machines - Hasbro - Maximal - Rattrap (BW)




Enthaltene Figuren: User Bewertung: Zubehör: Andere Versionen der Figur:
5 von 5 Sterne ermittelt aus 1 User Bewertung
Tail Whip   
Beast Wars Returns Rattle (2005) 


Published 07.08.2008
Views: 2404


 



 

blog comments powered by Disqus
0
The Transformers are copyright Hasbro Inc. & Takara-Tomy, all rights reserved. No copyright infringement is intended.



Page generated in 0.48523 seconds