Transformers Universe The World's Greatest Bi-Lingual Transformers Site
 
0
Untitled Document

 


 

            

D-22 GIGASTORM

mit Gigascouter

Serie: Beast Wars II
Fraktion: Destron
Kategorie: City
Jahr: 1998


Dies ist Megastorms neue Form, verstärkt durch den Einfluss der bösen Angolmois Energie. Er transformiert in drei Phasen, vom zerstörerischen Dinosaurier zur monolithischen Basis zur Angriffsfestung. Seine waghalsigen Angriffe, gespeist von seiner gewaltigen Kraft, bringen die Cybertrons immer wieder in Schwierigkeiten. Er steht kurz davor Galvatron nicht länger als seinen älteren Bruder zu betrachten und die Gefahr einer Spaltung des Lagers ist groß. Das Gigahorn auf seinem Kopf ist härter als Diamant und kann sich durch alles mögliche durchbohren.


Bemerkungen: Gigastorm ist ein Repaint des G1 Cityroboters Trypticon, das vollständige Review findet ihr dort. Hier nur ein paar Worte zu den Änderungen, die für diese Beast Wars II Neuauflage gemacht wurden. Wie schon bei anderen G1 Robotern, die für andere Serien neu aufgelegt wurden (siehe z.B. Brave Maximus), haben die Japaner einiges vom Zubehör und der Extrateile weggelassen, so z.B. Trypticons Panzer Brunt. Das führt leider dazu, dass Gigastorm im Stadtmodus im Vergleich zu Trypticon ein wenig nackt aussieht, aber das zieht ihn jetzt nicht groß runter. Trotzdem muss man sagen dass Trypticon im Stadt- und Kampfstationsmodus besser aussieht als Gigastorm.

Wo Gigastorm jedoch wirklich glänzt ist im Robotermodus (oder Dinomodus, vielmehr). Eine Art Schuppenmuster bedeckt seinen Rücken, was ihm einen Godzilla-artigen Look gibt. Ein neues, wesentlich größeres Horn sitzt auf seinem Kopf, bei einem direkten Zusammenstoß mit Trypticon dürfte Gigastorm also die besseren Karten haben. Genau wie Trypticon ist auch Gigastorm in der Lage alleine zu laufen, indem man einen Schalter an seinem Schwanz betätigt. Im direkten Vergleich erweist sich Gigastorm auch als etwas schneller als Trypticon (wenn auch beide mehrere Minuten gebraucht haben, die ca. zwei Meter lange Rennstrecke zurückzulegen).

Gigastorm trat in der nur in Japan erschienenen Beast Wars II Serie auf. Ursprünglich war er Megastorm (ein Repaint von G2 Megatron), aber direkter Kontakt mit der mächtigen Angolmois Energie (der Lebenskraft von Unicron) verwandelte ihn in diese neue, mächtigere Form. Als Figur würde ich ihn jetzt nicht eine Verbesserung von Trypticon nennen, er ist einfach ein wenig anders. Wenn auch seine Alternativmodi ein wenig unter dem Mangel an Zusatzteilen und Sticker-Details leiden, so sieht er im Dinomodus doch sehr beeindruckend aus. Natürlich muss man sich jetzt nicht unbedingt beide Versionen dieser Figur holen (wenn man nicht gerade ein Verrückter wie ich ist) und wenn ihr mich fragt, und im direkten Vergleich würde ich immer noch Trypticon empfehlen (mit knappem Vorsprung), aber Gigastorm ist trotzdem eine ganz coole Figur. Wenn ihr ihn also zu einem guten Preis kriegen könnt, dann zuschlagen!

Gesamtnote: 2+



 
Tags: - Animal: Reptile/Dinosaur - Beast Wars II - City - City/Base/Planet - Destron - Science Fiction Vehicle - Takara




Enthaltene Figuren: User Bewertung: Zubehör: Andere Versionen der Figur:
Noch unbewertet
 -- 
Generation 1 Full-Tilt (1986) 
4 von 5 Sterne ermittelt aus 1 User Bewertung
 -- 
G1 Japan Transformers 2010 Dinosaurer (1986)
Generation 1 Trypticon (1986)
Platinum Edition Trypticon (2015) 


Published 15.04.2008
Views: 2804


 



 

blog comments powered by Disqus
0
The Transformers are copyright Hasbro Inc. & Takara-Tomy, all rights reserved. No copyright infringement is intended.



Page generated in 0.36456 seconds